Top
Mit dem Wohnmobil durch die Bretagne

Wohnmobiltour durch die Bretagne

Fünf Wochen führte meine Wohnmobiltour durch die Bretagne, durch das Innenland bis nach Crozon und die ganze West und Nordküste wieder zurück. In fünf Wochen durfte ich so viele einsame und ruhige Wälder, violette Heidelandschaft, traumhafte Strände und wunderschöne Plätze  besuchen, dass es mit noch heute ein begeistertes Lächeln auf die Lippen zaubert.

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

Die Tour auf Komoot

Download GPX der Tour

Tipp

Die GPX ist aus technischen Gründen als ZIP gepackt.

Wohnmobiltour_Bretagne_2020.zip (5 Downloads)

Ausblick aus dem Wohnmobil

Ausblick aus dem Wohnmobil

Wohnmobiltour durch die Bretagne

So ein Blick aus dem Womo ist selten aber möglich

So ein Blick aus dem Womo ist selten aber möglich

Es ist Frühsommer 2020 und das vermaledeite Coronajahr. Immer wieder überlege ich mir ein Programm für die Sommerferien und verwerfe es wieder. Da erinnere ich mich an den begeisterten Bericht meines Bruders über seinen Urlaub in der Bretagne und wie viele Wohnmobile dort unterwegs sind. Einige Youtube-Videos später und mein Reiseziel steht fest – ich werde fünf Wochen durch die Tipp 50 Bretagne reisen

Ich mache mich an die Vorbereitungen und täglich wächst meine Begeisterung. Die Bilder sind zu schön! Heute weiß ich, das sie noch lange nicht so schön, wie die Realität waren. Wie ich eine so lange Wohnmobiltour plane, welche Medien ich nutze und welche Ziele ich mir setze, kannst du unter Tipp 50 „So plane ich eine Wohnmobiltour“ nachlesen.

Nach einigen Vorbereitungen habe ich meine Tour in vier Abschnitte unterteilt – zuerst besuche ich das Binnenland und fahre bis auf die kleine Tipp 50 Halbinsel Crozon mit der wunderschönen Heidelandschaft. Anschließend fahre ich die Westküste nach Norden und besuche die Côte des Légendes, also  die nordwestliche Ecke im Finistère. Dann folge ich der Tipp 50 Küste des rosa Granits und der Smaragdküste immer nach Osten, bis ich am Tipp 50 Mont Saint Michel ankomme.

Für die Fahrt in die Tipp 50Bretagne nehme ich mir zwei Tage Zeit und verzichte auf die mautpflichtigen Autobahnen. Das geht dank Nationalstraßen überraschend gut, wie du in meinem Tipp 50 Bericht über die Anfahrt nachlesen kannst.

Durch das Binnenland nach Westen

Wundervoller See im Grünen

Wundervoller See im Grünen

Nach zwei Tagen Anfahrt erreiche ich die Bretagne und mache meine erste Station nahe des Tipp 50 Etang de la Cantache, einem wunderschönen Stausee. Ich bin gleich mal begeistert, wunderschön begrüßt mich die Bretagne, es ist fast menschenleer und die Natur einfach gigantisch. An Rennes fahre ich vorbei und besuche den Wald von Tipp 50 Paimpont und treffe das erste mal auf König Artus und seine Spuren. Dann stoße ich das erste Mal auf den Tipp 50Nantes-Brest-Kanal, der mich mit seinem idyllischen Verlauf und den liebevoll gepflegten Schleusenstationen verzaubert. Immer entlang des Kanals geht es bis in den Wald von Tipp 50 Huelgoat, der natürlich wunderschön ist, wenn auch völlig überlaufen. Außer in Huelgoat und in Paimpont ist im Binnenland kaum was los an Tourismus und ich kann die erste Woche meiner Tour wunderbar entspannen und genießen. Über die Tipp 50 Monts de Arrée geht es schließlich an die Tipp 50 Pont de Terenez und fahre auf die Halbinsel Crozon.

Die Halbinsel Crozon

Ein letzter Blick

Ein letzter Blick

Nach zwei Wochen im Hinterland der Bretagne bin ich auf der Straße durch Crozon erst einmal geschockt von den vielen Fahrzeugen. Das bin ich wirklich nicht mehr gewöhnt. Nach zehn Tagen auf der kleinen Halbinsel ist mir klar, warum so viele Menschen diese kleine Halbinsel besuchen, sie ist einfach nur gigantisch wunderschön! Tramhafte Heidelandschaft zieht sich bis an die Steilküsten, dazwischen wunderschöne blaue Strände, wie der kleine Strand an der Tipp 50I’le de Vierge, der zu den schönsten Stränden Europas zählt.  Die vielen Kaps kann man auf den tollen Wanderungen entlang des Tipp 50GR34 besuchen, wie zum Beispiel die tolle Tour am Tipp 50Pointe de la Tavelle. Die wenigen Ortschaften auf Crozon sind ziemlich überlaufen, aber entlang der Wanderwege wird es ruhiger. Auch auf dem Nordteil der Insel habe ich einen ruhigen Campingplatz gemacht und konnte eine tolle Tour zum Tipp 50 Fort de Capucins machen. Selten habe ich eine so traumhafte Gegend gesehen, wie es Crozon ist. Aber selten habe ich auch so viele Wohnmobile und Touristen auf einem Haufen gesehen, die sich auf der kleinen Halbinsel ziemlich drängeln müssen.

Blick auf das ganze Kloster und die Türme

Blick auf das ganze Kloster und die Türme

Die Westküste und die Cote de Legendes

Nachdem ich an Brest vorbeigefahren bin, beginnt die Zeit der wunderschönen Leuchttürme an der Westküste. Am Tipp 50Phare de petit Minou versuche ich mit einer ganzen Anzahl anderer Fotografen ein hübsches Bild zu erwischen und im Sommersturm, wandere ich den Tipp 50GR34 beim Tipp 50Phare de Saint Mathieu. Immer wieder fahre ich entlang wunderschöner Küstensträßchen, genieße kleine Wanderungen und fantastische Blicke auf das Meer. Die absoluten Highlights fehlen in dieser Region, dafür ist es ruhig und entspannt, viel weniger Wohnmobile und Touristen verirren sich in diese Gegend des Finistere. Tolle kleine Geocaching-Touren wie auf der grünen Tipp 50Halbinsel Kermorvan oder wunderbare Flusstouren wie das Tipp 50 Vallee der Arber Wrath sind Ziele, die ich nicht vergessen werde.

Ein fantastischer Blick

Ein fantastischer Blick

Die Küste des rosa Granits und die Smaragdküste.

Zunehmend werden die Stellplätze wieder voller und die Felsen am Strand färben sich rosa. Ich habe auf meiner Wohnmobiltour durch die Bretagne die Küste des rosa Granits erreicht. Das Tipp 50Wächterhaus in Meneham oder das allseits bekannte Häuschen zwischen den Felsen sind die ersten (noch ruhigeren) Zeugnisse der besonderen Küste. Mein Spaziergang zum Tipp 50Phare de Ploumanach ist wunderschön und beeindruckend, doch obwohl ich in aller Frühe unterwegs bin, ist so einiges los. Ruhiger ist es im Landesinneren, wo man entlang der Flüsse tolle Wanderungen unternehmen kann. Im Tipp 50Tal der Penze gehe ich auf Geocaching-Tour bevor ich zwei Tage am Tipp 50Plage Bonaparte bin, einem wundervollen Strand mit bewegter Geschichte. Auf dem Weg an die Smaragdküste wird es voller und voller, obwohl es schon September ist. So verlasse ich die Küste und weiche ins Landesinnere aus. Am Tipp 50Stausee Gouet wandere ich und genieße ich die Natur, bevor mich mit dem Tipp 50Chaos de Gouet mein absolutes Highlight auf meiner Wohnmobiltour durch die Bretagne erwartet. Traumhafte Natur und eine fantastische Flusslandschaft in einer wunderschönen Wanderung und ohne einen anderen Menschen. Ein gigantischer Kraftort, der mir unvergesslich bleibt. Kein Wunder, dass ich abschließend keine Lust auf randvolle Städte und Wohnmobilstellplätze entlang der Küste habe und ich meine Tour mit einem frühmorgendlichen Besuch am Tipp 50 Mont Saint Michel ausklingen lasse, bevor ich mich wieder auf die Heimreise mache.

Bretagne - Das Haus zwischen den Felsen

Bretagne – Das Haus zwischen den Felsen

Welches Ziel lohnt sich wirklich?

Liebst du wie ich die Ruhe und Einsamkeit unterwegs auf  „find the silence“ ? Dann empfehle ich dir die Westküste von Brest bis in den Norden. Zahllose kleine Strände, wunderbare Touren entlang des GR34 und das kleinste Touristenaufkommen entlang des Küste. Bist du außerhalb der Sommerferien unterwegs, dann führt natürlich kein Weg an Crozon vorbei, dieser gigantisch schönen Halbinsel. Magst du geschichtsträchtige Orte und gutausgestattete Badestrände mit Cafes, Hotels und Strandkörben, dann musst du an die Cote de Legendes oder gleich in den Süden der Bretagne. Und wenn du nicht so unbedingt ans Meer willst, dann kannst du im Landesinneren der Bretagne einen fantastischen Urlaub machen. Mir persönlich ist klar, die Westküste der Bretagne werde ich noch einmal ausgiebig besuchen und sollte ich einmal nicht auf die Sommerferien angewiesen sein, werde ich auf Crozon wandern!

Wohnmobiltour durch die Bretagne

Zwei glückliche Kerle!

Zwei glückliche Kerle!

Im Nachblick bleibt mir neben der unglaublich schönen Landschaften der Bretagne vor allem die Begeisterung über die Wohnmobilfreundlichkeit in dieser Region. Fast jedes Dorf hat einen ausgewiesenen Wohnmobilstellplatz und oft noch ein paar ausgewiesene Übernachtungsparkplätze dazu. Frei stehen darf man letztendlich auf fast jedem Parkplatz, solange man von Campingverhalten absieht. Auf Crozon wird das kontrolliert, sonst eher nicht. Nur die touristischen Orte an der rosa Granitküste und der Smaragdküste haben oft ein Wohnmobilverbot, einfach, weil der Platz nicht reicht. Mehr Tipps und Tricks zum Urlaub mit dem Wohnmobil in der Bretagne findest du in meinem Bericht Tipp 50 Mit dem Wohnmobil in der Bretagne. 

Wenn du der Karte folgst, findet du viele Tipps und Berichte über meine Urlaubsziele, die du dir näher anschauen kannst. Aktuell ist sie noch im Aufbau, ich arbeite daran, dass alles klappt!

Welche Ziele kannst du empfehlen? Hast du Tipps oder Ideen? Schreib sie doch in die Kommentare! Viel Spaß bei den Planungen und deinem eigenen Bretagne-Urlaub!

.

Geocaching

Diego Geocaching

Geocaching in der Bretagne ist nicht einfach, aber die tollen kreativen Ideen sind einfach sehenswert. Und das schönste, es gibt eigentlich nur toll gestaltete Caches. Ganz selten mal eine „normale“ Dose, fast nur gebastelte Unikate. Und das auch noch an wundervollen, tollen Stellen, direkt an der Küste oder in wunderbaren Wäldern. So macht Cachen einfach Spaß!

Fotografie

Diego Kamera

DIE BRETAGNE IST EIN FOTOGENES LAND OB AM MEER ODER IM LANDESINNEREN. LEUCHTTÜRME, SONNENUNTERGÄNGE ODER RUINEN, HIER FINDEST DU MEINE FOTOSPOTS IN DER BRETAGNE.

Camping

Günther mit Diego

FÜNF WOCHEN FÜHRTE MEINE WOHNMOBILTOUR DURCH DIE BRETAGNE, DURCH DAS INNENLAND BIS NACH CROZON UND DIE GANZE WEST UND NORDKÜSTE WIEDER ZURÜCK. IN FÜNF WOCHEN DURFTE ICH SO VIELE EINSAME UND RUHIGE WÄLDER, VIOLETTE HEIDELANDSCHAFT, TRAUMHAFTE STRÄNDE UND WUNDERSCHÖNE PLÄTZE  BESUCHEN, DASS ES MIT NOCH HEUTE EIN BEGEISTERTES LÄCHELN AUF DIE LIPPEN ZAUBERT.

Folge „find-the-silence.de“

Newsletter

Möchtest du informiert bleiben, was auf find-the-silence so passiert? Abboniere den Newsletter und du erhältst ein- bis zweimal pro Monat eine Nachricht. Deine Daten werden natürlich nicht weitergegeben und du erhältst keine Werbung! Garantiert!

Berichte aus der Bretagne:

 

Infos zur Tour

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: