Herzlich willkommen
auf <Find-the-silence.de

Latest News
Follow Us
GO UP

Die Inselwelt der Schären Westschwedens

separator
Preis
Scroll down

Die Inselwelt der Schären Westschwedens

per person
Die Inselwelt der Schären Westschwedens

Die Inselwelt der Schären Westschwedens

Die Inselwelt der Schären Westschwedens

Zwischen Göteborg und Norwegen erstreckt sich Bohuslän, eine Landschaft mit tausenden von Inseln, Schären und malerischen Fischerdörfern.

Vettenberget-Panorama Fjällbacka

Vettenberget-Panorama Fjällbacka

Die Inselwelt der Schären Westschwedens

Wir sind seit einer Woche auf unserer Tipp klein  Wohnmobiltour zu den Lofoten unterwegs. Die erste Woche verbrachten wir im wunderschönen Tipp kleinHalland, dank der milden Temperaturen und den ewigen Stränden auch schwedische Riviera genannt. Nach einer Rundfahrt durch Tipp kleinGöteborg kommen wir nach Bohuslän, dem Küstenabschnitt Westschwedens mit zahllosen Inseln und malerischen Fischerdörfern.
Die Burg Bohus in der Mrgensonne

Die Burg Bohus in der Mrgensonne

Bohus – namensgebenden Festung

Vielen Schwedenreisenden ist die Tipp kleinFestung Bohus von der Durchfahrt auf der Autobahn bekannt. Trutzig thront sie auf einem kleinen Hügel und bewacht die Göta. Die Burg aus dem 17. Jh wurde vom norwegischen König gebaut, um sein Land gegen Schweden und Dänemark zu verteidigen. Damals stellte die Göta die Grenze dar. Die Burg kann man in den Sommermonaten besichtigen oder von einigen Aussichtspunkten aus bewundern.
Blick auf Smögen

Blick auf Smögen

Inselwelt und Fischerdörfer

Die Region Bohuslän ist geprägt von zahllosen kleinen und größeren Inseln, den Schären. Sie sind geformt aus Granit, mal in grau und manchmal in rosa. Einst waren sie alle bewaldet, doch der Mensch rodete sie. Denn nachdem die Pest gut die Hälfte der Bevölkerung dahingerafft hatte und die Landwirtschaft unter Klimaveränderungen zu leiden hatte, verlegten sich die Einwohner vermehrt auf den Fischfang. Zahlreiche Heringsschwärme durchschwammen Nord- und Ostsee. Für die Schiffe wurde viel Holz benötigt und später wurde nicht mehr aufgeforstet. Dafür entstanden wunderschöne, kleine Fischerdörfer, die sich malerisch in die Felsenwelt einschmieren. Damals zum Schutz vor Wind und Wetter, heute um die zahllosen Touristen in Verzückung zu versetzen. Längst ist der Tourismus in der Region mindestens so wichtig, wie der Fischfang. Wer allerdings außerhalb der Saison kommt, findet einsame und ruhige Orte vor, die genauso malerisch sind.
Marstrand Panorama

Marstrand Panorama

Marstrand

Meinen ersten längeren Stopp lege ich in Tipp kleinMarstrand ein, dem kleinen Städtchen auf einer Insel nicht weit von Tipp kleinGöteborg. Es behauptet von sich selbst, „schönste Stadt Schwedens“ zu sein. Es ist zumindest nah an der Wahrheit, denn wer mit der kleinen Fähre in das Städtchen übersetzt, wird mit einem tollen Dorf belohnt. Noch schöner fand ich die Wanderung um die Insel herum, denn die wunderschönen Felsen, die kleinen Leuchttürme und das blaue Meer sind so schön, dass man es zwischendurch mal herausschreien muss. Mehr zu dem tollen Ort und der Wanderung unter Tipp klein  Ein Traumtag in Marstrand.

Pilane Skulpturenpfad

Wer im Sommer kommt, sollte einen Abstecher nach Tipp kleinPilane machen. Dort ist jedes Jahr ein Skulpturenpfad zu sehen, der inzwischen weit über die Grenzen Schwedens bekannt ist. Zahlreiche renommierte Künstler lassen Werke aufstellen, die man nur für wenige Monate bewundern kann. Zwei Rundwe ge zwischen 4 und 6 km sind möglich, die alleine schon aufgrund der tollen Landschaft sehenswert sind. Es lohnt sind. Tipp klein Mehr zu Pilane…
Die Fischerhütten von Lysekil

Die Fischerhütten von Lysekil

Lysekil

Etwas weiter nördlich ist das kleine Tipp klein Fischerdorf Lysekil zu finden. Als sich einst eine Fischkonservenfabrik ansiedelte, begann der Aufstieg des kleinen Dorfes. Noch heute findet so manche Fischkonserve den Weg auf deutsche Esstische.
Rund um den Nordhafen findet sich die Altstadt aus bunten Holzhäusern. Ein Spaziergang lohnt sich. Noch mehr allerdings ein Spaziergang um die Felsen des Südhafens. Hier kann man mehrere zwischen 2 und 4 km lange Touren unternehmen, die fantastische Blicke ermöglichen. Auf alle Fälle muss man die paar Schritte zum Südhafen laufen, wo die typischen Fischerhäuschen stehen und rot leuchten. Dahinter geht es in den rosa Granit hinein. Wundervolle Felsen, Inseln, kleine Leuchttürme, jeder Blick ist unbezahlbar. Tipp klein Lysekil ist wunderschön!
weltbekannte Fischerhäuser

weltbekannte Fischerhäuser

Smögen

Ein paar Kilometer weiter nördlich findet sich das malerische Tipp kleinDorf Smögen auf einer kleinen Insel vorgelagert. Man erreicht es über eine große Brücke. Wer im Hafen spazieren geht, entdeckt schnell die bunte Häuserreihe aus kleinen Fischerhütten, die inzwischen wohl weltbekannt sind. Der Holzsteg vor dem Hütten zieht sich gut 1000 m durch den Hafen, mit unglaublich vielen schönen Blicken. Links und rechts des Hafens kann man auf Felsen klettern und noch schönere Blicke genießen. Im Sommer ist es hier rappelvoll, jetzt im April ist es fast leer. Dafür haben die zahlreichen Restaurants auch nicht geöffnet. Tipp klein Mehr zu Smögen…

Wandern rund um Smögen

Die Region ist ein kleines Wanderparadies, denn über viele Insel verlaufen wunderschöne Wanderwege in allen Längen. Meist mit guten Wanderparkplätzen, auf denen man tagsüber stehen darf. Die Touren verlaufen meist entlang der traumhaften Küste mit sagenhaften Blicken. Und wer gerne Geocachen geht, hier finden sich auch viele Runden in herrlicher Landschaft. Tipp kleinMehr zur Wanderung bei Smögen…
Fjällbacka

Fjällbacka

Fjällbacka

Wohl zu den bekanntesten Örtchen an der Westküste gehört das kleine Tipp kleinFjällbacka. Seit Jahrzehnten ein beliebter Urlaubsort wurde er durch eine Kriminalromanreihe noch bekannter. Auch die Verfilmungen haben zum Bekanntheitsgrad beigetragen. So ist heute im Sommer kaum ein ruhiges Örtchen zu finden. Spaziert man im April durch die farbigen Holzhäuser, dann hat man das Dorf fast für sich allein.
Besonderheit des Örtchens ist sicher der dicke Fels „Vetteberget“, der sich hinter der Stadt auftürmt. Unten schmiegen sich die kleinen Häuser eng an den Fels, oben bietet er eine grandiose Sicht über den Ort und all die Schären drumrum. Hochzukommen ist nicht einfach, es geht viele Holzstufen bergauf und abenteuerlich durch eine Schlucht. Hier wurde Ronja Räubertochter gedreht. Dann noch einmal steile Stufen bergauf und man hat die Aussicht erreicht. Vorsicht, der Aufstieg ist nicht ganz einfach und gute Schuhe sind sinnvoll!

Die Felsritzungen von Tanum

Nicht weit von Fjällbacka liegt die Tipp klein Region Tanum mit fast 600 Fundorten von Felszeichnungen. Die Spuren der Bronzezeit sind einmalig in dieser Häufung und zeigen Schiffe, Menschen, Krieg und Frieden. Vor 3000 Jahren wurden sie vermutlich am rauschenden Meer in den Fels geritzt. Heute gehören sie zum UNESCO Weltkulturerbe. Am größten Fundort ist ein Tipp kleinMuseum aufgebaut und man kann die Funde bewundern.
Einige Kilometer weiter finde ich einen Wanderweg, der liebevoll angelegt, aber doch versteckt zu fünf weiteren Fundorten führt. Gemütlich geht es auf naturnahen Wegen durch die herrliche Landschaft, mal am Feld, mal im Wald und mal am Bach entlang. Am Ende darf man einen kleinen Berg erklimmen und die Aussicht genießen. Ein toller Weg, der gemütlich am Mittag zu machen ist.
Günther im Frühling

Günther im Frühling

Ein Wort zum Camping

Wer sich die Schären von Bohuslän anschauen will, der sollte das gut planen. Vor allem, wenn er mit dem Wohnmobil anreist. Denn zwischen Juni und September ist hier alles voll. Gäste aus  Tipp kleinSchweden, Tipp kleinNorwegen, Dänemark, Tipp kleinDeutschland und ganz Europa. Aber auch sonst, ist es nicht ganz einfach, denn die Schären sind wunderschön, aber der Platz darauf ist begrenzt.
Wer von wildem Camping an den Schären träumt, sollte schnell aufwachen. Überall entlang der Küste ist das Übernachten inzwischen verboten. Dazu benötigt es keine Schilder an den einzelnen Parkplätzen, man wird mit großen Tafeln darauf hingewiesen, wenn man die Region erreicht. Es gibt aber zahlreiche Campingplätze und vor allem viele Parkplätze, auf denen Camping erlaubt ist. Was dann aber natürlich kostet. Wem die 20 € Parkgebühren zu viel sind, der muss ins Hinterland fahren, dort finden sich eher Möglichkeiten. Aber Achtung, im Sommer ist es auch hier rappelvoll. Darum… Planen!

Weiter nach Schweden oder Norwegen

Wer die Schären verlässt, kann wählen – Der Autobahn folgen und nach Oslo in Tipp kleinNorwegen fahren und in Schweden bleiben und an den Tipp kleinVänern fahren. Da ich den schwedischen Norden kennenlernen will, nehme ich die Route an den größten See Schwedens, Tipp kleinden Vänern. An der Küste fahre ich hinauf bis nach Tipp kleinKarlstadt.

Ein paar Tipps für Reiseführer

* Affiliate Links – Werbung! Mit dem Kauf eines Artikels unterstützt du diesen Blog – für dich kostet es keinen Cent mehr. Danke!

Galerie

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

Interaktive Landkarte & Tipps

Übernachten

Infos auch unter Tipp 50 Camping in Schweden

Tipp 50Camping-Übersicht Westschweden

Tipp 50 Bohuslän Camping bei Camping.se

Top Geocache

Diego Geocaching

Die TOP-Geocaches findest du auf meiner Tipp klein  Geocaching-Übersicht Schweden

 

Ganz ehrlich, ich hatte kaum Zeit zum Geocachen. Die einzige Runde, die ich machen wollte, lag bei Smögen, doch es war so kalt, dass ich sie abbrach. Die Schärenküste ist voller toller Geocaches. Aber auch voller anderer Highlights, die sich lohnen.

Tipp 50  Runde bei Smögen

Tipp 50Direkt zur GC-MAP

Zur Übersichtsseite Reise

Reiseziele

Reiseziele auf Find the Silence

Zur Wohnmobiltour Lofoten

Norwegen – Schweden – Lofoten

 

Wunderbare Weite - auch das geht in Norwegen

Wohnmobiltour Lofoten

Bleib uns verbunden!

    Schreib mir doch einen Kommentar, ich würde mich freuen!

    Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...