Herzlich willkommen
auf <Find-the-silence.de

Latest News
Follow Us
GO UP

Traumwanderung zur Velika Planina

separator
Price 4 h
Scroll down

Traumwanderung zur Velika Planina

per person
Wandern zur Velika Planina

Wandern zur Velika Planina

Traumwanderung zur Velika Planina

Die Hirtensiedlung Velika Planina liegt hoch in dem Steiner Alpen und bietet einen Ausflug in eine ganz besondere, vergangene Kultur der Hirten in Slowenien.

Velika Planina Panorama

Velika Planina Panorama

Wanderung zur Velika Planina

Wir sind unterwegs auf der Tipp kleinWohnmobil-Tour durch Slowenien und haben das wunderschöne Land vor zwei Tagen erreicht. Gestern waren wir unterwegs im Tipp kleinLogartal, einem wunderschönen Hochtal in den Steiner Alpen mit fantastischen Blicken. Anschließend fuhren wir eine halbe Stunde über kurvenreiche, enge Straßen bis wir einen Parkplatz unterhalb der Velika Planina erreichten. Nach einer ruhigen Nacht auf dem dortigen Parkplatz machen wir uns auf zu einer Wanderung.
Erste Hirtenhäuser

Erste Hirtenhäuser

Wie erreiche ich die Velika Planina?

Die Velika Planina liegt ungefähr 30 Kilometer entfernt von Tipp kleinLjubljana. Man kann sie auf mehrere Arten erreichen. Aus dem Tal fährt ein Skilift bis hoch an die Velika Planina und lässt einen ohne große Kraftanstrengung auf die Höhe kommen. Allerdings ist der Lift ein Sessellift und von daher nicht für Hunde geeignet. Auf der anderen Seite des Berges gibt es mehrere Parkplätze, von denen man die Velika Planina einfach erwandern kann. Wir landen auf einem dieser Parkplätze nach einer kurvenreichen Fahrt durch das Tal und immer weiter bergauf.Man sollte sein Wohnmobil schon beherrschen können, um die Straßen gut zu meistern. Sie sind aber nicht so schmal, dass man wirklich Angst bekommen muss.
historische Bauweise

historische Bauweise

Die Geschichte der Velika Planina

Die Hochflächen oberhalb des Ljubljaner Becken werden seit der Steinzeit von Hirten besiedelt. Zwischen Juni und September leben sie mit ihren Herden hier oben. Die ältesten heute noch erhaltenen Hütten stammen aus dem 16. Jahrhundert. Während der Besetzung Jugoslawiens durch die Wehrmacht wurden ein Großteil der originalen Hütten beschädigt oder zerstört, auch die Kapelle. Heute werden neue Hütten im alten Stil erbaut, die allerdings als Ferienwohnungen ausgebaut sind und nicht mehr im originalen Stil innen mit einer Sennenküche und einer Wohnung für den Hütten.
Weitblick

Weitblick

Der Wohnmobilstellplatz an der Velika Planina

Wer mit dem Wohnmobil zur Velika Planina anreisen möchte, der darf auf den Parkplätzen rund um das Hütten-Dorf übernachten. Eine Nacht bzw. ein Tagestarif kostet 20 Euro. Dabei sollte man auf Campingverhalten verzichten. Trotzdem ist es eine gute Möglichkeit hier am Abend hinaufzukommen, so dass man am Morgen direkt zur Wanderung starten kann.
Hochfläche

Hochfläche

Meine Wanderung auf die Velika Planina

Ich habe länger auf der Karte geforscht, welchen Weg ich nun gehen will. Der Parkplatz liegt ungefähr 300 Meter unterhalb der Velika Planina, sodass ein ordentlicher Aufstieg ansteht. Dabei kann man mehrere Wege gehen. Ich entscheide mich für den etwas gemäßigteren Forstweg, der zuallererst in den Wald hineinführt und dann langsam aber sicher nach oben.Es ist zwar ein kleines Stückchen länger, aber dafür weniger steil und gut zu gehen. Nach einer guten Stunde erreiche ich die Mala Planina, ein erstes Hütten-Dorf. Es ist Mai und noch sind die Hirten nicht vor Ort, auch die Kühe sind noch nicht da, sodass es hier sehr, sehr ruhig ist. Einige Wanderer gehen hier oben spazieren, aber insgesamt ist kaum etwas los auf der Alm. Gemütlich führt uns der Weg einmal durch das erste Hürtendorf und am anderen Ende vorbei an der Berghütte geht es wieder hinaus auf die Hügel. Hat man erst einmal die Höhe erreicht, so ist es nur noch ein stetiges Auf und Ab über hügelige Wiesen. Es erinnert ein wenig an Schottland, denn es ist herrlich grün hier oben, ein weiter Blick und im Hintergrund sind die schneebedeckten Steiner-Alpen. Ein Traum zum Wandern Mal geht es über Wiesenwege und mal über etwas breitere Wege, aber immer wunderschön und mit fantastischen Blicken.
Blick auf die Hirtensiedlung

Blick auf die Hirtensiedlung

Die Velika Planina

Schon von Weitem sehe ich die Kapelle, die einsam auf einem Hügel thront. Das ist unser Ziel, die Velika Planina. Maxi springt fröhlich herum, denn noch sind keine Kühe unterwegs und so darf er auch mal vor sich hinrennen. Auf einen wunderschönen Weg erreichen wir langsam aber sicher die ersten Hütten. Ein gewaltiger Blick, die Hütten-Sieglung der Hürten und dahinter die Steiner-Alpen mit Schnee auf ihren Gipfeln. Ein absoluter Traum. Wir steigen langsam zur Kapelle empor, die man unbedingt besuchen muss, da man von hier einen ganz besonders schönen Blick auf das Hütten-Dorf hat. Dort gibt es auch ein paar Bänke, die wir dazu nutzen gemütlich unser Mittagessen zu essen. Natürlich darf hier auch die Drohne einmal fliegen, denn es ist eine herrliche Gegend auch schon fotografieren.
Weg durch Zaun....

Weg durch Zaun….

Wandern auf der Roten Route

Wir sind inzwischen auf der Roten Rundwanderung rund um die Velika Planina gekommen. Sie startet an der Bergstation und führt einmal vorbei an drei Hürzensiedlungen. Es gibt an allen möglichen Stellen einen Wegweiser, leider ist die Wegmarkierung ansonsten nicht immer ganz zuverlässig. Auch gibt es die eine oder anderen Schwachstelle, wie zum Beispiel einen Stacheldrahtzaun, den man durchqueren kann, weil hier vergessen wurde ein Tor einzubauen. Aber insgesamt eine wunderschöne und gut zu machende Rundwanderung. Wir spazieren also von Hügel zu Hügel, von kleinen See zu kleinen See, von Wiese zu Wiese und genießen unser Leben mit fantastischen Blicken.
Noch ein Blick aufs Dorf

Noch ein Blick aufs Dorf

Die Gojška Planina

Auf unserer Rundwanderung erreichen wir wieder das erste Dorf, die Mala Planina, die wir ganz zu Beginn schon besucht hatten. Doch wir biegen am Ortseingang wieder ab und erreichen die Gojška Planina, eine weitere kleine Hirtensiedlung, die mir von allen drei Siedlungen am allerbesten gefällt, denn sie zieht sich entlang des Hangs immer weiter in die Höhe und man hat einen fantastischen Blick auf alle diese Preuser. Am Ortseingang gibt es eine kleine Schaukel, die Maxi und ich erstmal genießen. Von dort aus hat man wiederum einen wunderschönen Blick ins Tal.
Abstieg

Abstieg

Der Abstieg zum Parkplatz

Dann machen wir uns auf den Abstieg in Richtung unseres Wohnmobils. Der Weg führt uns erstmal auf einem steinigen Schotterweg ein bisschen hinab, bevor ein Pfad uns bis hinunter zum Parkplatz bringt. Der Pfad ist hervorragend ausgeschildert und perfekt präpariert. Es geht zwar steil bergab, es sind ungefähr 200 Höhenmeter auf 600 Meter, aber dadurch, dass es ein wunderschöner Waldbodenweg ist, lässt sich das gut machen. Es geht in Serpentinen immer weiter bergab, bis wir die Straße wieder erreichen. Von dort ist es nun noch ein Katzensprung zum Parkplatz.
Mala Planina

Mala Planina

Unsere Wanderung

Dynamischen Wanderern kann ich empfehlen, direkt den kleinen Pfad vom Parkplatz hinaufzunehmen. Er ist mit Abstand der schönere Weg. Er ist allerdings so steil, dass man ordentlich fix und fertig oben ankommt, wenn man nicht wirklich durchtrainiert ist. Ansonsten ist diese Wanderung absolut zu genießen. Wahrscheinlich ist Ende Mai die beste Jahreszeit, denn es ist schon grün und saftig hier oben, aber noch wenig los. Weder die Hirten sind da, noch die Touristen. Die Wanderung ist sensationell und wunderschön und ich habe selten etwas Schöneres gemacht. Die Blicke in alle Richtungen sind fantastisch. Unbedingt gute Wanderschuhe anziehen, am besten auch Wanderstöcke mitnehmen und winddichte Kleidung, denn oben weht ein absolut kalter Wind, der viel viel kälter ist, als es im Tal zu vermuten ist.
Tschüss Mala Planina

Tschüss Mala Planina

Weiterfahrt auf der Wohnmobil-Tour durch Slowenien

Wir setzen uns wieder hinein ins Auto und fahren langsam die schnörkeligen Wege nach unten. Bei der Tipp kleinKirche in Kalise halten wir kurz, denn hier gibt es eine wunderschöne Kirche, die man toll als Fotomotiv benutzen müsste. Danach machen wir uns auf die kurvenreiche Straße in Richtung Tipp kleinCelje. Tatsächlich kommen wir nur langsam voran, denn die Straße führt durch viele Ortschaften und ist so kurvenreich, dass wir kaum schneller als 50 kmh fahren können. Unser nächstes Ziel ist Zalek und der dortige Tipp kleinBierbrunnen und der Tipp kleinWohnmobil-Stellplatz. Dann geht es nach Tipp kleinCelje und weiter in Richtung Tipp kleinPtui. Noch einiges zu erleben auf unserer Tipp kleinWohnmobil-Tour durch Slowenien

Alle Infos zur Velika Planina

Ein paar Tipps für Reiseführer

* Affiliate Links – Werbung! Mit dem Kauf eines Artikels unterstützt du diesen Blog – für dich kostet es keinen Cent mehr. Danke!

Galerie

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

Die Tour auf Komoot

Download GPX der Tour

Tipp

Die GPX ist aus technischen Gründen als ZIP gepackt.

Download “export-19.zip”

export-19.zip – 348-mal heruntergeladen – 6,56 kB

Zur Wohnmobiltour Slowenien

Einmal durch das ganze Land

Wohnmobiltour Slowenien

Wohnmobiltour Slowenien

Interaktive Landkarte & Tipps

Übernachten

Infos auch unter Tipp 50 Camping in Slowenien

Tipp 50 Übernachten ist auf dem Parkplatz der Gondel oder am Start der Wanderung möglich.

Tipp 50 Camping in Slowenien

Tipp 50 Schau aufs Land

Zur Übersichtsseite Slowenien

Zur Übersichtsseite Reise

Reiseziele

Reiseziele auf Find the Silence

Zur Wohnmobiltour Slowenien

Einmal durch das ganze Land

Wohnmobiltour Slowenien

Wohnmobiltour Slowenien

 

Bleib uns verbunden!

    Schreib mir doch einen Kommentar, ich würde mich freuen!

    Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...