Top
Circuit de la Tavelle

Der Circuit Pointe de la Tavelle

 Nahe Cameret-Sur-Mer besuche ich die Küstenwanderung Circuit Pointe de la Tavelle und genieße 8 wunderschöne Kilometer durch die blühende Heide mit Blick auf das Meer und das beeindruckende Kap Pointe de Pen Hir.

VIDEO

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen:

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Blick auf Pionte de Pen Hir

Blick auf Pionte de Pen Hir

Der Circuit Pointe de la Tavelle

Vom nahen Stellplatz in Cameret Sur Mer sind es nur ein paar Fahrminuten zum kleinen Parkplatz direkt an der Steilküste. Doch Vorsicht, mein Kastenwagen hat die Durchfahrt durch das letzte Dorf nur um Zentimeter geschafft, dickere Wohnmobile kommen hier kaum durch.

Der Blick

Es ist erst kurz nach 9 als ich den Hund aus dem Auto lasse und selbst er erst einmal beeindruckt in die Landschaft schaut. Violette Heide bis zum Horizont, das wunderschöne blaue Meer, das sich in den Buchte in karibisches Türkis wandelt, beeindruckende Felsen und im Hintergrund das gewaltige Kap „Pointe de Pen Hir“ mit Denkmälern, Bunkern und Aussichtspunkten. Wir sind erst einmal eine ganze Weile sprachlos, bis einer von uns beiden das Bein hebt und diesen Landstrich damit offiziell in unseren Besitz übergeht. Hach… das wäre schön.
Blick aufs Meer

Blick aufs Meer

Der GR34

Vom Mont St. Michel im Norden bis Saint Nazaire im Süden verläuft der Zöllnerpfad oder GR34 fast 2000 km entlang von wunderschönen Küsten, entlang weißer Strände und durch die schönsten Küstenstädte der Bretagne. Auch hier verläuft wieder ein großer Teil der Tour auf diesem fantastischen Weg.

Die Geocaching-Tour

Der Circuit Pointe de la Tavelle ist eine Tipp 50 Geocaching-Tour mit 8 km und 25 Caches, die unterwegs am Wegesrand zu finden sind. Die Caches sind Micro bis Regular Dosen, meist unter Felsen links und rechts des Weges versteckt. Es gibt gute Hints und Spoiler, so dass nicht lange zu suchen ist. Hier liegt der Hauptaugenmerkt aufs Wandern.
Heidelandschaft auf Crozon

Heidelandschaft auf Crozon

Die Wanderung

Die Geocaches waren heute tatsächlich nur Nebensache, denn die Wanderung durch diese beeindruckende Natur war so überwältigend schön, dass wir immer wieder staunend genießen mussten. Vom Parkplatz kann man erst einmal der guten Ausschilderung und dem rot-weißen Zeichen der Tour folgen. Es geht auf kleinen Pfaden bergauf und bergab. Gute Schuhe und dicke Hosen sind hier sinnvoll, denn die Wege sind steinig und die Heide ist stachelig.

Blicke auf Pointe de Pen Hir

Auf der Tour darf man niemals vergessen, sich regelmäßig umzudrehen, denn der Pointe de Pen Hir steht trutzig und beeindruckend vor dem Atlantik. Man kann nicht nur die Ansammlung an Wohnmobilen auf dem Parkplatz erkennen, sondern auch das Denkmal.  Wenn die Sonne auf das Kap scheint, erstrahlt es beinahe wie die Kreidefelsen zu Dover. Ein Traum und wahrscheinlich der schönere Blick, als auf dem Kap selbst.
Pointe de la Tavelle

Pointe de la Tavelle

Die erste Hälfte

Gut 4 Kilometer wandere ich entlang des GR 34, immer mit tollem Blick auf die Buchten, die Felsen und die Heide. Morgens sind vor allem einige Jogger und Gassigänger unterwegs, es lohnt sich also früh aufzustehen.
Wenn das kleine Dörfchen Kerloc’h und der gewaltige Sandstrand näher kommen, wird es Zeit einen der vielen Wege nach Links abzubiegen.
Diego blickt auf Crozon

Diego blickt auf Crozon

Der Rückweg

Auf Crozon gibt es ein dichtes Wegenetz und auch hier, kommt man auf wunderschönen Wegen wieder zurück. Natürlich kann man auch wieder den GR34 nehmen, schön genug ist er ja, ich folge aber dem Circuit Pointe de la Tavelle und spaziere auf einem Wiesenweg parallel zum GR34 wieder zurück. Hier ist überhaupt niemand mehr unterwegs und man befindet sich oft mitten in der blühenden Heide.

Heimkehr

Am Ende trifft man noch auf die Fontaine Piriou, eine gefasste Quelle über die sich besonders der Hund freut. Die Quelle wurde 1900 in eine Tränke für das Vieh umgebaut und da keine Kühe Anspruch erheben, darf Diego seinen Durst stillen.
Der kleine Parkplatz ist inzwischen fast voll und wir dümpeln langsam wieder zurück in die Zivilisation. Vorsicht, Engstelle!!!
Wohnmobil Günther im Heideland

Wohnmobil Günther im Heideland

.

Infos zur Tour

Die Tour auf Komoot

Zur Übersichtsseite Reise

Reiseziele

Reiseziele auf Find the Silence

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: