Herzlich willkommen
auf <Find-the-silence.de

Latest News
Follow Us
GO UP

Zu den Höllenlöchern und zum Nägelesfels Bad Urach

separator
Preis 90 min
Scroll down

Zu den Höllenlöchern und zum Nägelesfels Bad Urach

per person
Zu den Höllenlöchern und zum Nägelesfels Bad Urach

Zu den Höllenlöchern und zum Nägelesfels Bad Urach

Zu den Höllenlöchern und zum Nägelesfels Bad Urach

Oberhalb Bad Urach geht es auf der Schwäbischen Alb zu den Höllenlöchern und zum Nägelesfels. Eine kleine Wanderung mit beeindruckenden Ausblicken und einer besonderen Schlucht.

Nägelesfels-Panorama

Nägelesfels-Panorama

Zu den Höllenlöchern und Nägelesfels Bad Urach

Ich parke am kleinen Wanderparkplatz in Hülben, oberhalb von Bad Urach und lasse den vor Vorfreude fast platzenden Hund ins Freie. Um diese Uhrzeit tuckern tatsächlich schon die ersten Traktoren durch die Landschaft, doch als ich ein paar Meter gelaufen bin, wird es schnell ruhiger und die wunderschöne Alblandschaft hat mich gefangen genommen. Ich bin mal wieder unterwegs auf der Tipp klein Schwäbischen Alb, auf einer Tour, die sich ganz gut mit meiner Tipp kleinWohnmobiltour über die Westalb verbinden lässt.
Wanderkarte in Hülben

Wanderkarte in Hülben

Die Tour von den Höllenlöchern und zum Nägelesfels

Die Tour ist perfekt für gemütliche Menschen und heranwachsende Hunde, denn mit fünf Kilometern ist sie nicht sonderlich lang, beinhaltet nur wenige Höhenmeter und bietet trotzdem fantastische Blicke und mit den Höllenlöchern ein ganz besonderes Naturschauspiel. Auf dem Rückweg kann man den fantastischen Blick vom Nägelesfelsen bewundern und sich die Burg Hohenurach ganz genau anschauen.
Bad Urach und sein Tal

Bad Urach und sein Tal

Einsame Alblandschaft

Über eine breiten Forstweg geht es für Maxi und mich langsam an den Waldrand und dann in den typischen Albwald hinein. Dürre Buchen und beeindruckende Tannen wechseln sich hier ab, aber immer wieder mischen sich auch alte, verknotete Buchenstämme mit ins Bild. Hier im Wald ist es ruhig und ich kann die gute, frische Luft atmen, Für Anfang Februar ist es mild und die Wege sind wieder schneefrei.

Der Geocache

Die Tour verläuft grob nach dem Tipp kleinGeocache „Höllenlöcher, der in wenigen Stationen zu der beeindruckenden Schlucht auf der Alb führt. Der Geocache stammt von 2004 und ist damit ein wirklich altes Eisen, mit ein wenig Nachdenken aber immer noch problemlos zu finden.
Die Burg Hohenurach

Die Burg Hohenurach

Die Höllenlöcher

Kurz vor dem Abstieg nach Bad Urach erreiche ich das erste Höllenloch und den Albtrauf. Klettern ist hier eher nicht angesagt, zu brüchig ist das Albgestein. Aber einmal in den Schlund schauen wir doch hinein. Danach geht es entlang des Albtraufs oberhalb Bad Urachs weiter. Ich liebe diese Wege direkt an der Kante, immer wieder sind wunderschöne Blicke ins Tal möglich. Der Wald ist wunderschön und die Pfade einfach nur schön zum Wandern.

Hinein in die Schlucht

Nach vielen schönen Blicken erreiche ich die weiteren Höllenlöcher, eigentlich eine Höllenschlucht, denn die Alb hat sich hier aufgespalten und eine lange Schlucht gebildet, durch die ich nun spazieren kann. Die Wände links und rechts werden immer höher und immer gewaltiger. Aufpassen, denn die Wände sind aus brüchigem Gestein!
Die Schlucht ist nicht die einzige, gleich mehrere ziehen sich parallel zueinander entlang des Albtraufs. Irgendwann wird die Alb hier wohl wieder ein Stückchen abbrechen und kleiner werden.

Weiter zum Nägelesfelsen

Ich komme am Ende der Schlucht wieder auf den Wanderweg und erreiche kurz danach den Nägelesfelsen, ein kleiner Aussichtspunkt mit wackliger Bank. Von hier aus hat man einen fantastischen Blick auf die Burg Hohenurach. Oder auch auf das Höhenfreibad der Stadt.. Was man halt schöner findet. Mit ein bisschen Fantasie kann man sich auch noch den bekannten Wasserfall Bad Urach denken, der ein wenig versteck im Tal unterhalb der Burg liegt. Hierhin führt der Tipp kleinWasserfallsteig, 2016 zum schönsten Wanderweg Deutschlands gewählt.

Rückkehr

Die Tour lässt sich noch ein ganzes Stück fortsetzen, immer am Albtrauf entlang. Am Ende erreicht man das andere Ende des Örtchens Hülben und kann dann wieder zurück zum Parkplatz. Dabei lassen sich noch einige Geocache der WUR -Reihe mehr einsammeln.
Für Maxi und mich geht es wieder zurück und nach einem kurzen Stück erreichen wir wieder den breiten Forstweg, auf dem wir gekommen waren. Gemütlich geht es durch Wald und über die Wiesen der Alb wieder zum Parkplatz zurück.
.

Ein paar Tipps für Wanderführer

* Affiliate Links – Werbung! Mit dem Kauf eines Artikels unterstützt du diesen Blog – für dich kostet es keinen Cent mehr. Danke!

Interaktive Landkarte & Tipps

Bleib uns verbunden!

    Schreib mir doch einen Kommentar, ich würde mich freuen!

    • Reiseziel
    • Start der Tour
      Hülben
    • Beste Jahreszeit
      später Frühling, Sommer, Herbst
    • Kleidung
      gute Wanderschuhe

    Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...