Top
Ein Stadtspaziergang in Druskininkai

Ein Stadtspaziergang in Druskininkai

Ganz im Süden Litauens im schönen Baltikum finde ich die kleine Stadt Druskininkai, die Wald-Kurstadt Litauens mit Heilwasser und heilender Luft voller ätherischer Öle.

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

Das Stadtmuseum und die katholische Kirche

Das Stadtmuseum und die katholische Kirche

Ein Besuch in der Kurstadt Druskininkai

Ich erreiche die kleine Stadt Tipp kleinDruskininkai mit ihren 15000 Einwohnern am zweiten Tag meiner Tipp kleinWohnmobiltour durchs Baltikum. Sie liegt ganz im Süden kurz vor der Grenze nach Belarus inmitten eines wunderbaren und riesigen Waldes. Die Memel oder Nemunas auf Litauisch fließt am Ort vorbei, der kleinere Fluss Ratnycia fließt mittendurch. Der tolle Tipp kleinSonnenpfad führt mich am Morgen entlang des kleinen Flüsschens.
Brunnen der Schönheit - sehr salzhaltig

Brunnen der Schönheit – sehr salzhaltig

Geschichte der Stadt Druskininkai

„Druska“ bedeutet Salz und der Name ist Programm, denn in dem Örtchen entspringen salzhaltige Quellen. Ich kostete beispielsweise die Quelle der Schönheit und war vom Geschmack wenig begeistert. Geholfen hat es auch nichts! Die Quellen waren Grund genug bereits Ende des 18. Jahrhunderts hier einen Kurort einzurichten, der russische Zar schickte anschließend seine Beamten hierher.

Spaziergang durch die Stadt

Druskininkai beeindruckt mit einem tollen See und einem beeindruckend thronenden Stadtmuseum. Am See erkennt man schnell, der Ort ist voll auf Tourismus angelegt – Mieträder, Tretboote, Spazierwege, Imbissbuden. Auch im Ort findet man viele Menschen, tolle kleine Restaurants und einen Mittelaltermarkt (der war wohl nur heute). Die katholische Kirche besticht mit viel Grün und ihrer Klinkerbauweise. Im Ort gibt es einiges zu sehen, mal ein umgedrehtes Haus, mal ein Springbrunnen mit Musik (siehe Video).
Kurhotel und Aquapark

Kurhotel und Aquapark

Aquapark und Snowarena Druskininkai

Im Ort wechseln sich traditionelle Häuschen mit beeindruckten Hotelbauten ab. Das Städtchen boomt. Am anderen Ende der Innenstadt stehe ich vor dem Tipp kleinAquapark– einem riesigen, wirklich riesigen Schwimmbad mit um die 12 Rutschen, endlosen Becken und Wellnessbereichen. Wer will kann gleich im Haus wohnen, der alte Betonbunker aus der Sowjetzeit ist angeblich schön renoviert.
Vor dem Schwimmbad kann man eine Gondel steigen und idyllisch über den Fluss Nemunas hinauf zur Tipp klein Snowarena fahren. Im viertgrößten Indoor-Skipark Europas geht es das ganze Jahr über Naturschnee den Hang hinunter. Ein gigantisches Gebilde.

Ruhe im Wald

Diese touristischen Angebote ziehen bei mir weniger, aber der endlose Wald um das Örtchen herum schon eher. Die Kiefern reinigen die Luft und reichern sie mit ätherischen Ölen an. So soll sie noch besser sein, als die Höhenluft von Davos. Zahlreiche Wanderwege und Radtouren durchziehen die Landschaft und bieten viel Abwechslung. Hier kann man toll Urlaub machen, wie ich auf dem Tipp kleinSonnenweg erfahre.

Weiter gehts

Nach dem spannenden Stadtspaziergang führt meine Tipp kleinWohnmobiltour durchs Baltikum noch zum nicht weniger spannenden Tipp kleinGrutas Park nebenan, wo Zeugnisse der Sowjetzeit zu besichtigen sind. Hier ist wirklich eine Menge geboten in der Region!
.

Folge „find-the-silence.de“

Newsletter

Möchtest du informiert bleiben, was auf find-the-silence so passiert? Abboniere den Newsletter und du erhältst ein- bis zweimal pro Monat eine Nachricht. Deine Daten werden natürlich nicht weitergegeben und du erhältst keine Werbung! Garantiert!

Infos zur Tour

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: