Top

Der Wohnmobilstellplatz Krumbach wartet im beschaulichen Kneipp-Kurort ein kleiner und gemütlicher Wohnmobilstellplatz mit viel Platz und Service auf 3 Mobile.

Meine Wohnmobiltour durchs Kraichgau ist der erste Teil der wunderschönen Wohnmobiltour "Schlösser-Burgen-Klöster". Es geht durchs Kraichgau bis an den Neckar.

Auf der Schlösser-Burgen-Klöster-Tour schlafe ich kostenlos aber unruhig auf dem Wohnmobilstellplatz Ebersbach, einem Schotterplatz mit Service.

Fußläufig zum Zentrum und zum Kloster findest du den Wohnmobilstellplatz Maulbronn gut ausgeschildert in ruhiger Lage und mit Rundumservice!

Fünf Wochen führte meine Wohnmobiltour durch die Bretagne, durch das Innenland bis nach Crozon und die ganze West und Nordküste wieder zurück.

Der gemütliche Stellplatz Bönnigheim liegt klein und fein etwas außerhalb des Ortes am Freibad und lädt zum gemütlichen kostenfreien Übernachten ein.

Eine Sammlung kleiner und schöner Stellplätze auf der Schwäbischen Westalb, die ich auf meiner Wohnmobiltour durch diese herrliche Landschaft besuche.

Am Ortskern der mittelalterlichen Fachwerkstatt im Herzen des Kraichgaus findet man den Wohnmobilstellplatz Eppingen mit direktem Zugang zur Altstadt. Perfekt gelegen und großzügig angelegt.

Im wunderschönen Jagsttal liegt Widdern und dort am ehemaligen Bahnhof des kleinen Örtchens befindet sich der Stellplatz Jagstcamp, ein kostenpflichtiger Stellplatz mit Anbindung an wunderbare Radtouren.

Abseits von Meer und Strand spaziere ich durch das wunderbare Tal des Flusses l'Aber Wrach im Nordwesten der Bretagne, genieße uralte Bäume, Grün, Schatten und einen wunderschönen naturbelassenen Fluss.

Auf dem kleinen Halbinselchen von Le Diben verbringe ich eine Nacht auf dem wundervollen Stellplatz im Hafen und spaziere eine Runde auf dem GR34 um die kleine und bergige Halbinsel.

Der kleine Stellplatz Neckarwestheim bietet ein süßes Städtchen, ein AKW, einen Golfplatz und ist mein Start der Schlösser-Burgen-Klöster-Tour.

Im kleinen und hübschen Städtchen Mosbach finde ich den sehr hübsch gestalteten Stellplatz Mosbach, direkt am Stadtpark und einem Flüsschen - gebührenfrei und mit Platz für 10 Mobile.

Die Quellen von C'hellen Bas bilden einen kleinen Sumpf direkt am großen Strand von Goas Treiz, bei einem Spaziergang über Brücken und Stege kann man die grüne Natur erforschen oder einfach genießen.

Tief eingeschmiegt zwischen zwei Felsen bewacht das Wächterhaus in Meneham noch heute die bretonische Nordküste, Gäste können heute im Museumsdorf daneben Geschichte und Kunst bewundern.

Ein wunderhübscher Spaziergang führt mich um die Halbinsel Kermorvan bei Le Conquet, in atemberaubender Natur, zu zwei Forts, zahllosen Bunkern und einem Leuchturm.

Frühmorgens starte ich dem Phare de Ploumanac'h und der rosa Granitküste einen Besuch ab, spaziere über den GR34 und bringe den bekannten farbenfrohen Leuchtturm auf die Leinwand.

Der Circuit de Forts et Casemates ist eine 5 km Geocaching-Rundtour im Norden von Crozon, die auf dem GR34 Zöllnerweg wundervoll über die Klippen vorbei an alten Festungen zum Fotospot Fort de Capucin führt.

Zwischen haushohen Granitkieseln plätschert das Wasser durch den neblig-verwunschenen Wunderwald von Huelgoat, wundervolle Fotomotive, traumhaftes Wandern und touristenstrotzender Hotspot.

Das Cap de la Chèvre ist ein mit Heidekraut bewachsenes Felsplateau mit Blick auf das Meer. Der obligatorische Leuchturm fehlt hier, statt dessen gibt es einen abgesperrten militärischen Bereich.

Eine kleine Geocaching-Runde führt mich zum beeindruckenden Kloster Timadeuc, das wie ein Schloss oberhalb des Nantes-Brest-Kanal thront.

Merlins Grab, Morganas See, ein altes Kloster und jede Menge Touristen tummeln sich im sagenumwobenen Wald von Broceliande - oder heute dem Wald von Paimpont.

Der Wohnmobilstellplatz Kohlberg mit Blick auf die Burg Hohenneuffen bietet Ruhe, Natur und die Versorgung mit Strom für einen wunderbar erholsamen Aufenthalt!

Ein wundervoll-idyllischer Geocaching-Spaziergang führt mich über einsame Sträßchen an den lieblichen Nantes-Brest-Kanal mit wundervoll gepflegten Schleusen.

Die Bretagne ist das Traumland für WoMo-Touristen, nichts ist einfacher als mit dem Wohnmobil in die Bretagne - Stellplätze am Meer, frei stehen und versorgen.

Der versteckt liegende Wohnmobil-Stellplatz Arnsberg bietet keinen Service aber dafür eine kostenlose Möglichkeit das hübsche, historische Städtchen zu erkunden!

Der Wohnmobil Stellplatz Hirschberg liegt in der kleinen und ruhigen Gemeinde Hirschberg im Sauerland und bietet viel Platz, Strom und eine tolle Umgebung zum Entdecken.

Der Wohnmobilstellplatz Neuffen ist ein großzügiger Parkplatz oberhalb des Ortes mit gigantischem Blick über die Schwäbische Alb und die Burg Hohenneuffen.

Einsam und ruhig direkt hinterm Deich gelegen, wartet der Stellplatz auf seine Gäste. 15 schön angelegte Stellplätze belegt. warten mit Bänken oder Stühlen. Strom, Wasser, Duschhäuschen und viel Ruhe!

Auf der Lüneburger Heide ist eine wunderschöne Geocaching-Wanderung mit fast 10 km und 21 Geocaches durch die tolle Landschaft. Während der Heideblüte ein besonderer Genuss!

Das Ilsetal ist ein wunderschönes kleines Bachtal, das sich vom Brocken bis nach Ilseburg führt. Wunderschöne Natur, Wald und plätscherndes Wasser!

Duderstadt ist ein wunderschönes Städtchen mit traumhaft schönen Fachwerkhäusern, einen beeindruckenden Rathaus und viel Grün zum Entspannen drumrum.

Der Spessart - Geheimtipp für Wohnmobilurlaub? Einsame, ruhige Wälder, kleine Stellplätze, traumhafte Wanderungen und kleine Städte - ein echter Tipp!

Die Deutsche Weinstraße mit dem Wohnmobil - das sind 80 km, Weindörfer, Mandelblüte, Qualitätscaches, Wandertouren und Erholung auf kleinen Stellplätzen.

Wissembourg nennt sich selbst das Tor nach Frankreich und ist eine Reise wert. Ein wunderschönes Örtchen mit malerischen Gassen, einer beeindruckenden Kirche und dem Schlupf! Komm doch mit auf einen kleinen Spaziergang durch diesen besonders schönen Fleck an der Weinstraße.

Der Westwall zieht sich nahe der französischen Grenze durchs Rheintal und sollte vor einem Eindringen mit Panzern schützen. Die Reste sind noch heute zu besichtigen.

Zwischen Magdeburg und Hitzacker wurde es ruhig und einsam, weite Wiesen, Storchendörfer und kleine Städtchen ließen mich die Tour genießen!