Top
Wunderbare Geocaching-Tour um den Stausee Gouet

Wunderbare Geocaching-Tour um den Stausee Gouet

Eine wunderschöne Wander- und Geocachingtour um den beeindruckenden Stausee Gouet – über wunderschöne Waldwanderwege geht es auf 17 km zu 80 Geocachen der PTPN-Runde.

VIDEO

Zum Starten einer Diashow – einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und gnenießen!

 

Die Tour auf Komoot

Download GPX der Tour

Tipp

Aus technischen Gründen ist die GPX als ZIP gepackt.

Geocaching_Tour_um_den_Stausee_Gouet.zip (10 Downloads)

 

Blick über den See bis zum Viadukt

Blick über den See bis zum Viadukt

Wunderbare Geocaching-Tour um den Stausee Gouet

In der Umgebung des Powertrails habe ich keinen schönen Stellplatz gefunden, so lande ich schließlich an der Kirche des kleinen Örtchens Le Méaugon, wo ich eine gemütliche und sehr ruhige Nacht verbringe.

Der Stausee der Gouet

Der Stausee der Gouet

Start am Morgen

Ich beginne meine Tour um kurz nach 9, die Sonne kommt über die Häuserdächer und erwärmt mein Wohnmobil. Außer ein paar Hundemuggel ist heute noch nicht los. Es geht in den Wald und ich werde ihn auch nicht so schnell verlassen, denn die Runde verläuft komplett durch den schönen, grünen Wald. Nach dem vielen Strandabschnitten über die stachelige Heide eine tolle Abwechslung.

Der Wanderweg

Immer ein paar Meter über dem beeindruckend großen Stausee verläuft der Wanderweg in fröhlichen Auf und Ab. Mal komme ich fast ans Wasser, dann bin ich wieder einige Meter drüber und genieße den Überblick. Die Wege sind meist leicht, doch an ein paar wenigen Stellen wird es felsig und anspruchsvoll. Überraschend gibt es hier sogar abgesperrte Abschnitte an der Straße – so einen Luxus hatte ich noch nie in Frankreich.

Der Gouet und der Lac Saint Barthélémy

Der Gouet ist ein kleiner Küstenfluss, der in 47 km die Bretagne von Süd nach Nord durchfließt. Der Lac Saint Barthélémy ist der große Stausee, der die Umgebung mit Trinkwasser und Energie versorgt. Der Stausee wird fröhlich zum Angeln und Bootsfahren genutzt, ich konnte aber auch ein paar Kinder beim Schwimmen und Springen von Felsen beobachten. Es ist ein richtig schönes Naherholungsgebiet.
Waldabschnitte spenden Schatten

Waldabschnitte spenden Schatten

Unterwegs am Morgen

Ich komme gut voran, die Luft ist kühl und ruhig, außer mir sind nur wenige Wanderer unterwegs und die Natur gehört mir. Alle 300 m mache ich mich auf die Suche nach einem Geocache, die ich zumeist auch gut finde. Manchmal fluche ich über stachelige Brombeeren oder die Felsen, die mir eine Kletterpartie abverlangen. Besonders glücklich ist der Hund, denn er bekommt eine Menge Bäume und hat den ganzen Tag eine Menge zu tun.

Die Geocaching-Tour um den Stausee

Ich beginne nicht am Start und ich schaffe heute auch keine 17 km. Dennoch genieße ich die einfachen Dosen, die links und rechts des Weges versteckt sind. Mal etwas schwieriger, meist aber leicht. Für Bretagne-Verhältnisse sind die Behälter geradezu riesig – irgendwas zwischen Micro und Small. Es gibt klare Hints und viele Spoiler, so einfach ist Cachen sonst nicht in der Tipp 50 Bretagne.

Halbzeit

Ich erreiche die Brücke der D36 über den Stausee. Hier ist  viel Verkehr, das bin ich gar nicht mehr gewohnt. Dennoch kommt man ganz gut über die Brücke und danach ist man schon wieder im Wald. Über breite Wanderwege geht es vorbei an kleinen Bächlein und Felsen wieder hinauf. Da und dort wartet ein schönes Bänkchen auf mich, auch ein Luxus, den es in Frankreich nur selten gibt.
Der Stausee der Gouet und das Viadukt

Der Stausee der Gouet und das Viadukt

Das Viadukt

Beeindruckend überquert die Eisenbahn den Stausee auf einem Viadukt. Die Pfosten stehen trutzig im See und sehen aus, als wären sie für die Ewigkeit gebaut. Kaum bin ich unten durch, rattert oben ein Zug drüber…
Die Staumauer von oben

Die Staumauer von oben

An der Staumauer

Nach knapp zwei Stunden erreiche ich die Staumauer und bin überrascht, wie groß sie ist. Unten sucht sich ein kleines Bächlein den Weg zum Meer, oben ist ordentlich Wasser hinter der Mauer. Natürlich genieße ich den Blick ausgiebig, bevor ich weiter wandere. Es geht ein Stück bergauf und ich befinde mich am großen Wanderparkplatz. Hier hätte ich gern geschlafen, aber die Einfahrt ist auf 2,10m begrenzt.

Rückkehr von der Geocaching-Tour um den Stausee

Am Parkplatz erwische ich den falschen Pfad, der führt mich zu einer wunderbaren Aussicht über den See und das Viadukt, ist aber nicht der Weg den ich brauche. Ich irre ein wenig durch das Netz an Pfaden, Brombeeren und Bäumen, bevor ich wieder auf meinem richtigen Weg stehe. Von hier spaziere ich ein Stück nach Westen, komme an der Badestelle der Kids vorbei und stehe schon wieder vor meinem Wohnmobil.

Fazit

Die Geocaching-Tour um den Staussee ist eine tolle Wanderung ohne größere Schwierigkeiten, die man mit und ohne Geocaches machen kann. Für Freunde der schnellen Dose warten 80 Caches, die wanderfreundlich versteckt sind. Besonders gut hat mir gefallen, dass es sehr ruhig ist und der ganze Weg bewaldet ist. Vor allem für heiße Sonnentage ein toller Tipp!
.

Diego Schild zurück

    Die vorherige Tour:

Wanderung auf dem GR34 am Bonaparte Beach

Diego Schild weiter

Die nächste Tour:

Spaziergang durch die Grand Quellen ar C’hellen Bras

Übernachten

Rund um den Stausee ist es rar mit offiziellen Stellplätzen. Manche Wanderparkplätze sind auch mit 2m-Barrieren versperrt. Bei einem anderen Parkplatz stand ein dubioses Verbotsschild, das ich nicht verstanden habe.

Ich übernachtete auf dem großen Parkplatz an der Kirche in Le Méaugon ganz im Norden des Sees.

Der nächste Stellplatz:

Tipp 50 Stellplatz Trémuson

Infos zur Tour

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Zur Übersichtsseite Reise

Reiseziele

Reiseziele auf Find the Silence

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: