Top
Bonaparte Beach - Plage Bonaparte - Geocaching am geschichtsträchtigen Strand

Bonaparte Beach – Plage Bonaparte – Geocaching am geschichtsträchtigen Strand

Eine wundervolle kleine Wanderung auf dem GR34 und anderen Wanderwegen um den beeindruckend schönen Plage Bonaparte nahe Pluha mit Erinnerungen an den zweiten Weltkrieg und viel Entspannung.

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

 

Die Tour auf Komoot

Download GPX der Tour

(aus technischen Gründen als ZIP gepackt)

Tipp

Plage_Bonaparte.zip (14 Downloads)

Der Blick auf den Strand

Der Blick auf den Strand

Wandern und Entspannen am Plage Bonaparte

Ich komme von einer entspannten Nacht vor der Kirche Saint-Loup in Lanloup, wo ich einen kleinen Übernachtungsparkplatz gefunden habe. Von hier aus war ich auf der kleinen Waldtour  Tipp 50 „Nature et Petit Patrimoine“ unterwegs, die ebenfalls eine wunderschöne Tour mit toll gestalteten Geocaches war.
Jetzt ist früher Morgen und komme die kleine Zufahrtstraße zum Parkplatz angefahren. Es ist überraschend viel los hier, ein kurzer Blich auf den Strand macht mir klar, warum. Wow!

Plage Bonaparte

Plage Bonaparte

Der Plage Bonaparte

Vom Parkplatz führt ein kleines Tunnel zum Strand, was man ja auch nicht alle Tage hat. Ein beeindruckender Strand weitet sich vor mir aus, auf denen die wenigen Badegäste verschwinden. Die Flut zieht sich erst gerade zurück und trockene Plätze am Strand sind rar, aber jeder findet irgendwas. Ich kann ja mit Strand und Rumliegen nicht wirklich was anfangen, aber hier überlege ich doch….

Die Namensgebung

Eigentlich heißt der Strand Anse Cochat, doch seit dem zweiten Weltkrieg trägt er den stolzen Namen „Plage Bonaparte“. Es war der Codename des Strandes bei den Alliierten. An diesem Strand wurden 1944 134 alliierte Flieger und 7 Agenten mit dem Schnellboot aus Frankreich evakuiert. Das „Shelburne Netzwerk“ der Resistance war hier am Strand sehr aktiv, worauf auch mehrere Steelen hinweisen, die ich bei meiner Wanderung treffe.

Die Geocaches

Diego genießt den GR 34

Diego genießt den GR 34

Die Runde wurde deshalb auch „réseau Shelburne“ getauft und führt zu den Spuren der Flucht. Auf fast 5 km spaziere ich über wunderschöne Pfade und sammle teils toll versteckte Geocaches ein. Hier hat sich der Owner richtig Mühe gemacht und die Mischung aus tollen Caches, klaren Verstecken, wunderbaren Wegen und Geschichte macht die Runde mit zum Besten, was ich in der Bretagne besucht habe.

Die Wanderung startet

Ich beginne beim großen Parkplatz und nicht dem Startpunkt der Cache-Reihe. Von hier spaziere ich erst einmal auf dem Tipp 50 GR34 den Berg hoch und nehme mir Zeit für einige Extrameter zum Aussichtspunkt oberhalb des Strandes! WOW !!!  Jetzt geht es in den Wald hinein und über gemütliche Pfade weg vom Strand. Immer mal wieder ein toller Blick und immer mal wieder ein toller Cache.

Über kleine Wege und Straßen

Die Wegführung ist toll, hier ist wirklich nichts los, Diego springt herum und genießt den Tag. Ich genieße die tolle Luft, das Wetter und die Bewegung. Es ist schön hier!
Vorbei an ein paar Häusern komme ich so nach einer guten Stunde wieder an die Küste und den Tipp 50 GR 34.

Die Highlights zum Schluss

Der Gedenkstein und die geniale Sicht

Der Gedenkstein und die geniale Sicht

Ich lande wieder auf dem Tipp 50 GR 34 und schon hat mich dieser wunderschöne Wanderweg wieder gefangen. Das Meer liegt tiefblau bis zum Horizont vor mir. Die Sicht ist genauso fantastisch, wie das, was mir geboten wird. Strand, Felsen, Strand, Meer. Ein Anblick zum Verlieben. Ich muss schauen, dass ich nicht stolpere, denn mein Blick ist wie festgeschnallt. Es ist traumhaft.

Ich erreiche die Steele, die zu Ehren verschiedener Widerstandsbewegungen errichtet wurde, und bin beeindruckt – über die Steele und die Stelle, denn hier ist der Blick am allerschönsten. Ein Bänkchen läd zum Verweilen ein, doch ein älteres Pärchen hat die Bank bereits in Beschlag genommen, so dass mir nur noch der Abstieg zum Wohnmobil bleibt.

 

Nach getaner Arbeit ist der Gedenkstein der perfekte Schattengeber für ein gemütliches Schläfchen!
Schattenparker

Schattenparker

.

Folge „find-the-silence.de“

Diego Schild zurück

    Die vorherige Tour:

Eine wunderschöne Wanderung durch das tolle Tal im Chaos de Gouet

Top Geocache

Diego Geocaching

Die kleine Runde von 5 km bietet 15 Geocaches und unendlich viel Genuss!

Tipp 50 #0 réseau Shelburne : Maison d’Alphonse

Tipp 50 #11 réseau Shelburne : anse Cochat

Übernachten

Zahllose Übernachtungsparkplätze sind in dieser Region gekennzeichnet. Ein Traum für Wohnmobiltouristen. Wer es etwas schräg aushält, kann sogar direkt am Strandparkplatz schlafen.

Infos zur Tour

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: