Top
Fotospot Mont Saint Michel

Fotospot Mont Saint Michel

Eines der bekanntesten Fotomotive Frankreichs ist der beeindruckende Le Mont Saint Michel, der sich aus der flachen Küstenlandschaft der Normandie erhebt. im Morgengrauen versuche ich ein schönes Bild zu machen.

Zum Starten einer Diashow: Bild anklicken, zurücklehnen und genießen…

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Panorama am Mont

Panorama am Mont

Fotospot Le Mont Saint Michel

Es ist stockdunkel als mein Wecker klingelt. Ich bin in der Normandie angekommen und möchte zum Abschluss meiner fünfwöchigen Reise durch die Bretagne noch ein weltbekanntes Highlight ablichten, den Mont Saint Michel. Also keine Müdigkeit zulassen, den Kaffee reinkippen und mit dem Wohnmobil zu den ausreichend vorhandenen Parkplätzen.
Schafe vor dem Mont

Schafe vor dem Mont

Der Mont Saint Michel

Eigentlich ist der Mont ein eigenes Dorf mit immerhin 30 Einwohnern, die auf dem Berg wohnen. Oben ist das bekannte Kloster, das auch heute noch von Mönchen bewohnt wird und zunehmend Besuch von Pilgern des Jakobusweges bekommt. Ohne die Klosterkirche ist der Berg 90 m hoch und ragt weit in die Landschaft hinaus.
Heute ist der Mont Saint Michel vor allem Touristenziel – 2,3 Millionen Menschen besuchen den Berg jedes Jahr.
Der Weg zum Mont Saint Michel

Der Weg zum Mont

Spaziergang zum Fotospot

Ich erreiche vor 7 den Parkplatz. Parkplatz ist untertrieben, das ist eine ganze Parkplatzlandschaft – unendlich weit ziehen sich zahllose Parkplätze. Zum Mont kommt man nicht mit dem Auto – am Parkplatz ist Schluss. Hier sollte man auf einen Shuttlebus umsteigen, der einen bis zum Mont oder bis kurz davor bringt, damit man ein besseres Foto machen kann. Das ist mir alles zu viel!
Ich nehme den Hund und spaziere vom Parkplatz entlang des Kanals und dann des Küstendamms zu meinem Fotospot.

Am Fotospot

Ich hatte vor, das Licht des Sonnenaufgangs für ein schönes Bild zu nutzen. Natürlich regnet es bei meiner Ankunft, von Sonne keine Spur. Doch manchmal hat der Geduldige doch ein bisschen Glück, nach und nach zeigen sich kleine Wolkenlücken und ich erwische den Mont in der Sonne.
Entlang des Wanderweges hat man tolle Blicke auf den Mont, solange man ein gutes Objektiv hat. 50 – 100mm wären super. Am Damm kann man die Linien des Flussufers (Kanalufer?) nutzen, später gibt es die grünen Wiesen und die Schafe. Leider ist fast alles mit Zäunen abgesperrt, da hier wohl einfach zu viele Menschen rumlaufen.
Fluss zum Mont

Fluss zum Mont

Rückkehr und der Preis des Bildes

Ich spaziere nach 90 Minuten wieder zurück und bin beeindruckt, welche Massen sich auf den Weg zum Mont machen. Für mich kommt ein Besuch des Berges mit so vielen Menschen nicht in Frage, obwohl sicher eine Menge Motive und tolle Blicke auf mich warten. Statt dessen wage ich mich an den Parkautomaten – 17,50 € kosten die 2 Stunden für das Wohnmobil – genausoviel wie die 24 h. Wer also mit dem Wohnmobil anreist – direkt dort auf dem Parkplatz schlafen, ist eine gute Idee – nicht schön, aber ruhig.

 

Tipp 50 Offizielle Seite des Mont Saint Michel

Diego Schild zurück

    Die vorherige Tour:

IM „CHAOS-DE-GOUET“ DURCHLÄUFT NUR WENIGE KILOMETER VON IHRER MÜNDUNG ENTFERNT DIE GOUET EIN WUNDERBARES TAL VOLLER FANTASTISCH GEFORMTER GRANITFELSEN IN EINEM     SONNENDURCHFLUTETEN WALD.

Diego Schild weiter

Die nächste Tour:

Der Kraichgau bietet nicht nur eine wunderschöne Landschaft sondern auch fantastische Geocaches, von Dragonheart bis Prison Break, von Wandermulti bis Powertrail – Geocaching im Kraichgau ist ein echter Tipp!

Comments:

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: