Top
Das Haus zwischen den Felsen

Das Haus zwischen den Felsen

Ein kleines Haus zwischen den rosa Granitfelsen ist zum Wahrzeichen der Bretagne geworden. Bei einem Spaziergang auf dem GR 34 entdecke ich das Haus, die Schlucht „le Gouffre“ und viele wunderschöne Blicke

Die Tour auf Komoot

Download GPX der Tour

Tipp

Die GPX ist aus technischen Gründen als ZIP gepackt.

Haus_zwischen_den_Felsen.zip (15 Downloads)

Bretagne - Das Haus zwischen den Felsen

Bretagne – Das Haus zwischen den Felsen

Diashow starten: Auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

 

Fotospot „le gouffre“ und das „Haus zwischen den  Felsen“

Ich habe meine Quartier in dem kleinen und gemütlichen Tipp 50Campingplatz „le Gouffre“ in Plougrescant aufgeschlagen und übernachte für wenig Geld in ruhiger Umgebung. Diego und ich genießen das Nichtstun und können uns am Mittag nur schwer aufraffen. Doch das „Haus zwischen den Felsen“ ruft, ein weltbekanntes Wahrzeichen der Bretagne.

Die Normalo-Tour:

Es gibt einen Parkplatz nur ein paar hundert Meter vom Haus und der Schlucht, auf dem ein ständiges Kommen und Gehen herrscht, Anschließend spazieren die Massen zum Souvenirshop, zum Haus, die sportlichen zur Schlucht und über den Souvenirshop wieder zurück. Hach je….
Bretagne - Die tolle Küste hinter dem Haus zwischen den Felsen

Bretagne – Die tolle Küste hinter dem Haus zwischen den Felsen

Der schönere Spaziergang

Um die Landzunge herum führt mein alter Freund – Tipp 50 der GR 34 Dieser wunderschöne Wanderweg ist immer für tolle Stunden und wunderbare Blicke gut, so auch heute. Egal ob direkt vom Campingplatz oder von einem der Parkplätze, eine Tour um die ganze kleine Halbinsel ist einfach wunderschön und letztendlich spektakulärer als das Häuschen selbst. Eine gute Stunde reicht!
fantastische Formen

fantastische Formen

Die Felszungen

Immer wieder ragen Felsen in das Meer hinaus, über die ich klettern und spazieren kann. Es ist windig und das Meer peitscht an den Strand. Ach, natürlich gibt es hier auch einige schöne Strände. Von Felszunge zu Felszunge spaziere ich in Richtung der Touristenzentren und genieße, dass hier kaum jemand unterwegs ist. Zwischendurch geht es durch mannshohen Farn oder durch einen Wald von Seekiefern.
Das Haus zwischen den Felsen bei Tag

Das Haus zwischen den Felsen bei Tag

Das Haus zwischen den Felsen

Wenn man den Tipp 50 GR 34 nimmt, bekommt man das Häuschen von verschiedenen Seiten zu sehen, so einsam und am nah am Abgrund, wie die Bilder vermuten lassen, ist es gar nicht. Doch es sieht schon ganz nett aus, das Häuschen zwischen den zwei dicken Felsen, das vor 150 Jahren erbaut worden ist. Ein Fotograf hatte es wohl entdeckt, einen Kalender daraus gebastelt und über Nacht wurde es weltbekannt und das Sinnbild der Bretagne.
Lange Zeit stand es leer, heute wohnt eine Dame darin. Die wäre natürlich froh über mehr Ruhe und hat den Verkauf des Motivs verboten. Ebenso steht unablässig ein Auto vor der Tür – um das Bild ein bisschen zu vermiesen.
Den Millionen Handytouristen ist es wurscht, auf den Bildern kann man das Haus eh kaum erkennen, denn richtig nah ran kommt man sowieso nur im Boot.
Bretagne - le gouffre bei Tag

Bretagne – le gouffre bei Tag

Le Gouffre

Vom Haus einen Katzensprung weiter landet man am Abgrund – Le Gouffre heißt die Felsformation, zu der ich jetzt mit ettlichen Touristen hinwanke. Aha, so wirklich viel entdecke ich nicht. Ein Fels, ein Spalt, das Meer – Le Gouffre. Wem es Spaß macht, für mich die Enttäuschung des Tages.

Zurück

Diego hat genug Touristen gesehen, ich auch und spaziere zurück. Der Spaziergang ist schön, was aber eher an den Abschnitten vor dem Haus und dem Abrund liegt. Warum sich die Touristen in der Bretagne an einigen Orten dermaßen stapeln, ist mir ein Rätsel! Das Haus ist nett, aber das Tipp 50Wächterhaus Meneham (LINK) ist genauso schön und da ist kaum was los. Alle spazieren in Tipp 50 Ploumanach zum Leuchtturm, aber die Küstenabschnitte daneben sind ausgestorben und kaum weniger schön… Sonderbar.
Le gouffre - in der blauen Stunde

Le gouffre – in der blauen Stunde

Abendrunde

Natürlich konnte ich so meinen Besuch nicht beenden und fuhr pünktlich zum Sonnenuntergang noch einmal zum Haus zwischen den Felsen. Mit Sonnenuntergang wurde es nichts, eine dunkle Regenwolke schob sich vor, aber so entstand immerhin ein dramatisches Bild.
Auch zum Abgrund ging es noch einmal – wieder war er weniger spektakulär wie erhofft. Aber durch den Spalt hat (hätte) man einen genauen Blick auf die untergehende Sonne. Mit Stativ und Graufilter mache ich noch eine versöhnende Aufnahme und dann gehts nach Hause.

 

Links zum Thema:

Tipp 50Womoblog.ch

Tipp 50 Wandern in Plougrescant

Karten-Symbole:

Fotospot

Die ganze Karte mit allen Punkten ansehen? Tipp 50 Ab in die Bretagne

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: