Top
Fotospot Phare de Saint Mathieu

Fotospot Phare de Saint Mathieu

Am westlichsten Zipfel der Bucht von Brest bewacht der Phare de Saint Mathieu die Einfahrt und verhindert, dass Schiffe auf die zahlreichen Klippen knallen.

Blick auf das ganze Kloster und die Türme

Blick auf das ganze Kloster und die Türme

Zum Starten einer Diashow einfach auf ein Bild klicken, zurücklehnen und genießen!

Fotospot Phare de Saint Mathieu

Am westlichsten Zipfel der Bucht von Brest bewacht der große Leuchtturm Saint Mathieu die Einfahrt und verhindert, dass Schiffe auf die zahlreichen Klippen knallen.
Absolute Besonderheit des Leuchtturms ist, dass er auf dem Gelände der alten Abtei Saint Mathieu steht, deren Kapelle und Ruinen noch heute um den Leuchtturm herum stehen. Ein interessantes Miteinander aus moderner und alter Architektur, aus funktionstüchtigen und zerstörten Bauten.
Der Phare de Saint Mathieu

Der Phare de Saint Mathieu

Geschichte

Schon 1691 wird angeregt, auf der Abtei ein Leuchtfeuer zu errichtet und mit Kohle befeuert. Der Turm wurde immer mal wieder modernisiert, bis 1835 der 37m hohe Turm gebaut wurde, der heute 29 Seemeilen weit leuchten kann, was ungefähr 54 km entspricht.

Funktion

Zusammen mit dem Leuchtturm auf der Halbinsel Kermorvan (LINK) leuchtet es die Iroise aus, eine Meeresstraße, die Brest mit dem Ärmelkanal verbindet und der Schifffahrt viel Zeit erspart. Auf  der anderen Seite leuchtet der Turm die Einfahrt zur Bucht von Brest aus.
Der Vorplatz des Klosters

Der Vorplatz des Klosters

Fotografie

Die Bauwerke sind ein ziemliches Durcheinander und der perfekte Punkt zum Fotografieren ist nicht leicht zu finden. Am schönsten wäre wahrscheinlich ein Bild mit der Drohne von der See aus, doch bei dem Sturm heute war das unmöglich. Die schönsten Stellen findet man sicher entlang des Küstenpfades. An ruhigen Tagen bieten die alten Gebäude auch zahlreiche Details. Im Sommer hat man aber dafür kaum die Ruhe!
Ein Künstler-Bunker am GR34

Ein Künstler-Bunker am GR34

Tipp!

Unbedingt eine Wanderung auf dem GR34 anschließen, denn dieser fantastische Wanderweg bietet unglaubliche Blicke auf das Meer. Auch die Bunker sind hier einen Besuch und ein Foto wert!
Tipp 50  Postition: N48 19.786 W04 46.231

Karten-Symbole:

Fotospot

Die ganze Karte mit allen Punkten ansehen? Tipp 50 Ab in die Bretagne

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: