Top

Schiffsfriedhof Camaret sur Mer

Schiffsfriedhof Camaret sur Mer

Der Schiffsfriedhof von Camaret-Sur-Mer liegt im Westen von Crozon in der Bretagne. Einigen alten Fischerboote träumen im im Hafen von besseren Zeiten.

Der größte Frachter

Der größte Frachter

Zum Starten der Diashow einfach ein Bild anklicken und vergrößern! Je größer der Monitor, desto schöner 🙂 

Der Schiffsfriedhof von Camaret-Sur-Mer

Im Westen von Crozon in der Bretagne liegt das kleine Fischerdörfchen Camatet-Sur-Mer mit einigen alten und uralten Fischerbooten, die im Hafen von besseren Zeiten des Fischfangs träumen.
Camaret-Sur-Mar ist ein kleines Fischerdörfchen auf der Halbinsel Crozon, die wiederum ganz im Westen der Bretagne liegt. Das Dörfchen hat ungefähr 2500 Einwohner und im Sommer eine Vielzahl an Besuchern. Im letzte Jahrhundert war das Dorf ein Fischereihafen, in dem Meeresgetier aller Arten eingebracht wurden. Heute liegen im Hafen vor allem Sportboote.

Der Schiffsfriedhof

Aus der Glanzzeit des Dorfes liegen auch noch einige Schiffe im Hafen und können bestaunt werden. Die alten Kähne sind rostig, löchrig und kaputt, aber sie bieten einen besonderen Flair, strahlen Respekt aus und zeugen von vielen erfolgreichen Fahrten auf dem stürmische Atlantik.

Fotografie

Im Sommer laufen die Touristen in einer langen Schlange an den Schiffen vorbei, um bei einem Hafenspaziergang zu entspannen. Wirklich Ruhe hat man also nicht, doch, wer ein paar Schritte auf das steinige Ufer macht, der ist allein – niemand verlässt die Kaimauer.
Die Schiffe zu betreten, ist leider verboten und in dem Zustand würde ich es auch niemandem empfehlen. Von unten und der Seite hat man aber doch einige schöne Blicke.
Bei Sonnenaufgang bietet das Morgenrot den perfekten Hintergrund, steigt die Sonne zu hoch, hat man hartes Gegenlicht. Das weiche Abendlich hilft nur, bis die Sonne hinter der Kaimauer verschwunden ist. Man muss eben ein bisschen planen.

Weitere Sehenswürdigkeiten

Im Hafen ist ein Vauban-Turm zu sehen, der mit Festungsanlagen aus ganz Frankreich (alle von Vauban geplant) zum Tipp 50UNESCO-Weltkurlturerbe gehört.
Direkt neben dem Wohnmobilstellplatz liegen die Steinreihen von Lagatjar, eine beeindruckende Sammlung an Meniren. Da rundrum Autos parken oder Häuser stehen, kein sehr lohnenswertes Foto-Ziel.
Neben den Meniren findet man in Richtung Strand die Tipp 50 Ruine des Herrenhauses von Pierre Paul Roux, der in diesem Haus bis zum zweiten Weltkrieg lebte. Folge dem Link zum Herrenhaus, um etwas mehr zu erfahren.

Folge „find-the-silence.de“

Fotospots in der Bretagne:

Fotospot

Die ganze Karte mit allen Punkten ansehen? Tipp 50 Ab in die Bretagne

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: