Warning: getimagesize(): http:// wrapper is disabled in the server configuration by allow_url_fopen=0 in /var/www/web22477843/html/wp-content/plugins/blog2social/includes/Meta.php on line 215

Warning: getimagesize(http://find-the-silence.de/wp-content/uploads/2020/01/Icon-Schottland.png): failed to open stream: no suitable wrapper could be found in /var/www/web22477843/html/wp-content/plugins/blog2social/includes/Meta.php on line 215
Schottland ~ Find the silence
Top

Schottland

4 Monate unterwegs in Natur, Einsamkeit und gewaltiger Landschaft

Schottland

Schottland ruft nach mir – und ich komme! Vier Monate meines Sabbatjahres möchte ich in Wildnis, Natur, den Schotten und einer gewaltig schönen Landschaft verbringen.

[DISPLAY_ULTIMATE_SOCIAL_ICONS]

Der Countdown für Schottland

Find the silence… in Schottland

Wie? Vier Monate?

Tatsächlich, jetzt ist es bald soweit. Vier Monate habe ich mir mein „Sabbatjahr“ angespart, auf Gehalt verzichtet und trotzdem gearbeitet. Im Sommer 2020 ist es soweit, ich habe ein Jahr lang nichts zu arbeiten und bekomme mein angespartes Gehalt ausgezahlt. Was für eine traumhafte Erfinden und was für eine traumhafte Aussicht auf ein einmaliges Jahr für mich.

Das Vorhaben

Was könnte man in einem Sabbatjahr nicht alles anfangen? Die Welt umsegeln, eine Burgruine restaurieren, Ölmalerei lernen… Alles nichts für mich, ich möchte eintauchen in ein Land und in eine Kultur. Möchte die Natur und die Landschaft intensiv und mit so viel Zeit erleben, wie es mir nicht so schnell wieder möglich sein wird. Für eine Rundreise durch Schottland reichen zwei Wochen – mir werden die vier Monate nicht reichen und genau so will ich das haben.

Warum Schottland?

Ich liebe die nordischen Länder – wer diesen Blog kennt, dem ist das kein Geheimnis. Grüne, einsame Hügel, weite Täler, unzählige See und Traumstrände – die Natur reizt mich. Lange Wanderungen und unzählige Fotografien stehen auf meinem Programm genauso wie kleine Fischerdörfchen, Sonnenuntergänge zwischen Burgruinen und geschichtsträchtige Orte wie Edinburg und Sterling. „Find the silence“ heißt mein Blog und ich in Europa sind die Chancen auf silence selten so groß, als in Schottlands Highlands.
Ein weiterer Vorteil ist die Offenheit der Schotten für Wohnmobilurlauber. Ist das Linkfreie Stehen sonst in Europa entweder verboten oder geduldet, so ist es in Schottland geradezu erwünscht! Hält man sich an die Regeln, so findet man unzählige traumhafte Plätze für ruhige Nächte und ein paar Tage schönstem Urlaub.

Wie ist der Plan?

Der Plan ist – möglichst wenig Plan! Einfach mal los und dann, wohin das Wohnmobil mich trägt! Natürlich sammle ich seit Monaten tolle Orte, die ich gerne besuchen will, ob das GlenCoe oder Loch Malle ist. Aktuell könnte die Reiseroute mit einem Monat in Schottlands Osten beginnen (Edinburg – Aberdeen) und von dort in die Highlands gehen. Dann folgt ein Monat auf der NorthCoast 500, einer fantastisch schönen Touristenstraße durch den Norden von Schottland. Eventuell folgt ein Abstecher auf die Shetlands und sonst fahre ich weiter auf die traumhafte Isle of Sky. Hier warte ich auf schönes Wetter und fotografiere, bis die Speicherkarte platzt. Dann wird es schon November sein und ich suche auf dem Weg entlang der Westküste die Auswirkungen des warmen Golfstroms, bevor es bis Weihnachten wieder nach Hause geht.

Noch Fragen?

Also ich habe eine Menge Fragen – und werde sie in den nächsten Wochen beantworten. Oder eben erst dort!

.

Die Vorbereitung für 4 Monate Schottland

Wie sieht das mit der EU und Schottland aus? Wo bekomme ich Gas? Wie geht die Einreise mit Hund? Benötige ich Impfungen für Schottland? … Solche Fragen beantworte ich hier…

Tipps und Tricks

Wie finde ich einen Übernachtungsplatz? Wo gibt es Gas? Kommt mein altes Wohnmobil durch die Highlands? Tipps und Tricks, die ich in 4 Monaten Schottland sammle, finden sich hier!

Find the silence

Einsame Wanderungen, tolle Fotospots, wundervolle Begegnungen – Berichte darüber finden sich hier!