Top
Ob Hafen oder Speicherstadt,
Hamburg viel zu bieten hat,
Es leuchtet warm, es leuchtet viel,
Hamburg heißt dein neues Ziel!

Hamburg – Tor zur Nordsee

Nach gut 1000 km entlang der Elbe kam ich nach vier Wochen in Hamburg an. Die Stadt begrüßte mich standesgemäß mit Regen und Stau am Elbtunnel.

Bereits im Vorfeld entschied ich mich einen Stellplatz etwas außerhalb der Stadt zu wählen – am aWildpark Schwarze Berge. Hier war es ruhig, viel grün und ruhig. Bis in die Innenstadt brauchte ich eine knappe halbe Stunde, da ich mit dem Auto nur bis zur nächsten S-Bahn fuhr.

Mein erster Weg führte in den Hafen zur obligatorischen Hafenrundfahrt. Vor allem die Elbphilharmonie bewundert man hier von allen Seiten. Anschließend spazierte ich durch das Hafengelände und in die Speicherstadt. Schon bei Tag ein grandioser Ausflug in der Nacht noch viel gigantischer. Die wunderschöne Beleuchtung der ganzen Speicherstadt ist ein echtes Kunstwerk. Und obwohl sich viele Fotofreunde tummeln, hat man genug Platz und Ruhe um alles zu fotografieren..

Highlight sicherlich das Wasserschlößchen, aber auch sonst gibt es eine Unmenge an tollen Blicken, Ansichten und Locations…

Silence

Hamburg ist nicht ruhig, aber wer sich ein paar Meter ins Umland wagt, der findet auch ruhige Wälder, Seen und Einsamkeit.

Fotografie

Hamburg bietet unendliche Möglichkeiten für Landschaft-, Nacht – oder Streetfotografie. Der Zoo bietet Tiere, der Wildpark auch. Die meisten Fotos habe ich letztendlich auf eine Wiese mit Sonnenblumen geschossen… 🙂

Geocaching

Hamburg ist eine der cachereichsten Gegenden Deutschlands, hier findest du, was dein Herz begehrt. Am bekanntesten sind sicher die Cache des 2018 verstorbenen Mystphi, der Caches wie die aVoss-Margarine gelegt hat. Wer keine Angst vor urbanem Cachen hat, findet hier einige Highlights!

Wandern

Gut, eine Hafenwanderung geht auch oder durch einen der Parks, dem Zoo oder entland der Elbe.

Camping

Hamburg bietet einige Wohnmobil- oder Campingplätze nahe der Innenstadt. Wer etwas weiter fahren will, der kann ruhiger schlafen. Allerdings hat Hamburg seinen Preis (18€ pro Wohnmobil)
Follow me...

Entschleunigter Reisender, immer auf der Suche nach einem einsamen und wunderschönen Platz, gemeinsam unterwegs mit Hund Diego, Wohnmobil Günther und seinem Fotoapparat. Außerdem Geocaching-süchtig!

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

%d Bloggern gefällt das: