Top
Sauersteig Oberhenneborn

Sauersteig Oberhenneborn

Eine abwechslungsreiche Wanderung führt bei Oberhenneborn durchs Hennetal im schönen Sauerland, entlang der Goldroute und entlang der Fotoroute, mein erster Fotografie-Lehrpfad.

VIDEO

Zum Starten einer Diashow einfach ein Bild anklicken und vergrößern – Show startet automatisch!

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Einfach traumhaft

Einfach traumhaft

Sauersteig Oberhenneborn

Das Hennetal ist weit bekannt für seine Schönheit, die wunderbaren kleinen Dörfer mit ihren Fachwerkhäusern und die traumhafte Natur drumherum. Mittendrin liegt Oberhennebach, ein kleines Dorf mit knapp 400 Einwohnern, um das zahlreiche Wanderwege verlaufen.
Fotopunkt mit Stativ!

Fotopunkt mit Stativ!

Die 3-in-1-Wunderwanderung

Heute will ich gleich drei Runden in eine packen – zum einen die hochgelobten Goldrouten-Wanderwege, die wundervoll um die Dörfer im Hennetal verlaufen. Dann natürlich ein Geocache – wieder einmal ein Wandercache von Ohrenbär, der sich ziemlich genau an der Goldroute anschmiegt. Und hier verläuft die Fotoroute Oberhenneborn, ein Wanderweg mit 11 Stationen rund um die Landschaftsfotografie. Die interessiert mich hier heute besonders.

Der Parkplatz

Eigentlich startet der Wanderweg und der Geocache am Parkplatz im Ortsinneren, der Parkplatz besteht jedoch nur aus einem Seitenstreifen und ist daher für mein Wohnmobil nicht ganz so angenehm. Also finde ich am Friedhof einen etwas sympatischeren Parkplatz, der genau auf dem Wanderweg liegt. Ich verliere also nichts.
Das tolle Oberhennetal

Das tolle Oberhennetal

Hinaus ins Tal

Vom Friedhof geht’s einmal durchs Dorf und wieder hinaus auf einem kleinem Feldweg zu den Wiesen und Weiden. Die Sonne macht sich noch ein wenig rar und ich lasse mal lieber die Jacke an. Zwischen Kuhweiden hindurch geht spaziere ich durch das herrliche Tal, blicke auf Wald, Wiesen und den Himmel, und höre nichts. Ich erreiche das Ende des Tals, kurve auf die andere Talseite und steige einige Meter hinauf.

Der Geocache

Bei Tipp 50 Ohrenbärs Geocachen geht es zumeist um wunderbare Wanderungen, auf denen man passende Bilder den Orten an denen man vorbeikommt zuordnen muss. Hat man am Ende alle Bilder zugeordnet, bekommt man die nötige Rechnung, um die Koordinaten des Finales zu finden. Ein einfaches Prinzip, dass viel Zeit zum Wandern und schauen lässt. Heute entdecke ich aber gleich mal zwei Bilder nicht und so ist die Finalberechnung ein kleines Glücksspiel.
Diego bleibt im Rahmen

Diego bleibt im Rahmen

Fichtenwald und Eulennest

Der Abschnitt mit dem dichtesten Fichtenwald lässt mich etwas frösteln, ich bin doch beeindruckt, als ich vor zwei außergewöhnlich hohen Fichten stehe. Ob die Sauerländer die einfach vergessen haben? Oder doch nur der hier allseits hyperaktive Borkenkäfer. Ich weiß es nicht. Ich quere schließlich die kaum befahrene Landstraße und komme an eine tolle Rasthütte, dem Eulennest. Eine Station der Fototour erklärt, wie man gute Fotos von Bächen macht und bietet auch ein Stativ für Handies an, eine tolle Idee!

Der Panoramaweg

Eine böse Rampe bringt mich ins Schwitzen und erst nach 50 Höhenmetern wird es wieder flacher. Der Weg führt mich dann bald aus dem Wald heraus und plötzlich blicke ich wieder über endlose Hügel, Felder, Wiesen, Täler. Ein Traum! Und das wunderschöne – auf den letzten Kilometer darf ich diese Aussicht fast pausenlos genieße.
Fototipp

Fototipp

Pause und Heimweg

Ich finde Platz auf einer windgeschützten Bank am höchsten Punkt der Tour und genieße mein Vesper bei Fernblick und Ruhe. Von hier aus geht es nun nur noch hinunter ins Tal. Ich errechne meine Finalkoordinaten und spaziere wieder los. In der Nähe einer kleinen Kapelle finde ich die abschließende Dose und gleich darauf noch zwei tolle Foto-Stationen. Besonderes Highlight: Eine kleine Bodentruhe mit Getränken für Wanderer von Einheimischen angeboten. Da kann man den Aussichtspunkt gleich doppelt genießen.

Zurück

Nach einem kleinen Spaziergang erreiche ich den Parkplatz am Friedhof und mein Wohnmobil. Eine wunderbare Tour voller fantastischer Blicke und vor allem – ich war den ganzen Tag allein unterwegs und hatte das Sauerland für mich. Solche Wanderungen liebe ich ja besonders!
Abend über dem Hennetal

Abend über dem Hennetal

.

Übernachten

Der Parkplatz am Friedhof ist ein bisschen schief aber läd zu einer ruhigen Nacht ein!

Tipp 50 kostenloser Stellplatz am Schwimmbad Fredeburg 

Download der Route als GPX-Datei

(aus technischen Gründen als ZIP gepackt)

SauersteigOberhennetalRunde.zip (4 Downloads)

Weitere Vorschläge

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: