Top
Kloster Timadeuc GC Runde

Kloster Timadeuc GC Runde

 Eine kleine Geocaching-Runde führt mich zum beeindruckenden Kloster Timadeuc, das wie ein  Schloss oberhalb des Nantes-Brest-Kanal trohnt.

VIDEO

Karten-Symbole:

Frei stehen

WoMo-Stellplatz

Top

Fotospot

Reisetipp

Tipp

Wandertipp

Geocaching

Erholungsort

Regen-Tipp

Kloster Timadeuc

Kloster Timadeuc

Geocaching rund um das Kloster Timadeuc

Unterwegs am Nantes-Brest-Kanal steht das Kloster Timadeuc, oder Abbaye Notre Dame de Timadeuc, stolz und absolut beeindruckend über dem Tal. Auf dem Weg gen Westen besuche ich die kleine Geocaching-Runde, die einmal um das Kloster führt.
Schatten ist kostbar

Schatten ist kostbar

Stellplatz

Der Parkplatz vor dem Kloster ist als offizieller Stellplatz ohne Service ausgeschrieben und ein großes Schild bestätigt das. Der Stellplatz liegt im Wald und bietet etwas, was ich selten bekomme – Schatten. Also stelle ich Wohnmobil Günther ab, schnappe den Hund und spaziere los.
Spinnengeocache

Spinnengeocache

Die Geocaching-Runde

Ich beginne bei  Tipp 50 #1-ANDT Abbaye Notre Dame de Timadeuc und gehe anschließend die Zufahrtsstraße zurück. Wow, gleich die ersten Caches machen klar, hier hat sich ein Owner Mühe gegeben. Und tatsächlich, jeder Cache ist anders, alle gestaltet oder schön versteckt. Und, es gibt anständige Hinweise in Französisch und Englisch. Ein Traum, ich bin begeistert!

Start auf der Straße

Die ersten Meter sind nicht ganz so schön, denn es geht die Zufahrtsstraße zurück und eine weitere Straße entlang. Und obwohl auf französischen Straßen nicht so viel los ist, hier kommen doch einige Autos. Schade für den Hund.
Idylle am Kloster

Idylle am Kloster

Die Rückseite des Timadeuc

Mein Weg biegt nun endlich von der Straße ab und ich nehme einen kleinen Schotterweg, der mich auf die Rückseite des Klosters bringt. Hier ist es ruhig, einsam, still. Inmitten von Feldern habe ich einen tollen Blick über das Tal und das tolle Kloster. Hier kann man wunderschön spazieren und trifft niemanden!

Rückweg

Mein Feldweg mündet auf einer kleinen Straße, die von Bäumen gesäumt ist. Es ist kühl und schattig hier, was nicht nur dem Hund Freude bereitet. Durch die Bäume blicken wir auf den Nantes-Brest-Kanal und hören die eifrigen Radfahrer auf dem Radweg. Es geht anschließend noch ein paar Meter zum Kloster zurück…
Fast einmal drum

Fast einmal drum

Das Kloster Timadeuc

Das Kloster wurde 1841 gegründet und noch heute leben dort einige Mönche. Man kann CDs mit ihrem Mönchsgesang kaufen. Ein Renaissance-Museum gibt es hier genauso wie eine beeindruckende Kirche. Besuchen durfte ich nichts, denn aufgrund der Corona-Regelungen wurden nur Besucher mit Voranmeldung reingelassen.

Im dritten Reich

Das Kloster gewährte während der deutschen Besatzung Frankreichs Mitgliedern der Ressistance Unterschlupf und diente sogar als Waffenlager. Die Gestapo fand dies heraus, ein Pater wurde inhaftiert und starb im KZ Buchenwald. Nach dem zweiten Weltkrieg erhielt das Kloster eine Auszeichnung. Auf dem Calvarienberg des Schlosses findet man einige weitere Informationen

 

.

Übernachten

Der Parkplatz des Klosters ist ein ausgewiesener WoMo-Stellplatz, ein wenig geneigt, aber dafür schattig. Informationen habe ich darüber leider nirgendwo im Netz gefunden.

Zur Übersichtsseite Reise

Reiseziele

Reiseziele auf Find the Silence

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

%d Bloggern gefällt das: