Top
Der Römerpfad - Zwischen Bach und Burg

Der Römerpfad – Zwischen Bach und Burg

Der Römerpfad führt durchs Butzerbachtal entlang von 7 kleinen Wasserfällen über Stege, Steine und Hängebrücken hinauf und entlang des Römerpfads zurück

Highlight Hängebrücken

Highlight Hängebrücken

Der Römerpfad – Zwischen Bach und Burg

Auf der Fahrt vom Link Fotospot Schiessentümpel suche ich mir einen schattigen Wanderparkplatz für ein gemütiches Mittagspäuschen und einen kleinen Spaziergang mit Diego. Völlig zufällig stehe ich unterhalb der Burg Ramstein und am Einstieg zum Butzerbachtal. Das lasse ich mir natürlich nicht entgehen, auch wenn mir die Zeit für den ganzen Römerpfad nicht ausreicht.

Butzerbachtal

Wunderbare Waldstimmung zu Beginn

Wunderbare Waldstimmung zu Beginn

Kaum zehn Meter vom Parkplatz steht man in einer anderen Welt. Dichter Wald und Bach – Natur pur. Flach und gemütlich schlängelt sich der Wanderweg durch die Fichten, bis man auf den Einstieg in das enge Tal trifft. Hier nicht dem breiten Wanderweg folgen, sondern dem Pfeil „Wasserfälle“. Die Wasserfälle sind nicht spektakulär, dafür sind es viele. Sieben oder acht bis oben, wobei man selbst definieren darf, was ein Wasserfall ist und was nicht.
Wunderschön geht es links und rechts am Wasser entlang, mal über eine Brücke und mal auf Steinen durch den Bach. Gute Schuhe sind hier Pflicht, denn der Weg ist nicht einfach. Ich vermisse ein wenig meine Wanderstöcke.

Fantastische Wegführung

Fantastische Wegführung

Die Hängebrücken

Highlight des Weges sind die zwei Hängebrücken, die von links nach rechts und wieder zurück gespannt wurden, Tatsächlich kommt man unten nicht weiter, zu groß das Durcheinander an Felsen und Baumresten.
Mein Hund Diego hatte ziemliche Probleme, die Brücke zu bewältigen, sie ist rutschig und zu den Pfosten hin recht steil. Er ist aber auch ein wenig tapsig 🙂

Kupferbergwerk

Nach den Hängebrücken ist man fast am Ende des Tals angekommen, muss dann aber noch einige Höhenmeter erklimmen. Zur Belohnung wartet oben eine Bank und dann geht es ganz gemütlich durch den Wald zurück. Unterwegs trifft man auf ein römisches Kupferbergwerk, das sehr anschaulich beschrieben ist. Ebenfalls kann man hier den Sandstein bewundern und in einige Löcher schauen.

Burg Ramstein

Der Römerpfad biegt kurz nach dem Bergwerk ab und führt gemütlich an weiteren Römerspuren vorbei. Neben einigen Sehenswürdigkeiten führt der Pfad auch zum Aussichtsfelsen Gayerslay, von wo der Wanderer einen traumhaften Blick über das Kylltal genießen kann. Eine Link Tourbeschreibung mit GPX findet man hier

Aussicht zur Geyersley

Aussicht zur Geyersley

Für mich führt der Weg an der Burg vorbei und wieder ins Tal. Hungrige Wanderer finden auf der Burg ein Restaurant mit umfangreichem Angebot und tollem Blick auf die Geyersley. Obs schmeckt musst du selbst rausfinden.

Nach zwei Stunden komme ich restlos begeistert am Parkplatz an und fahre schweren Herzens weiter. Der Römerpfad steht aber ebenfalls ganz weit oben auf meiner Liste, was ich noch so machen möchte.

Fotografie – Tipp

Nachdem ich am Morgen den Link Schiessentümpel fotografiert hatte, fand ich hier nicht die ganz heißen Motive, sondern verlegte mich aufs Wandern und Genießen. Die kleinen Wasserfälle bieten natürlich schöne Naturmotive, auch der helle Fichtenwald mit den klaren Linien der geraden Fichten bietet Möglichkeiten. Das Bachtal war jedoch sehr durcheinander mit vielen Stämmen und Felsen, so dass man für ein ruhiges Bild einen guten Platz suchen muss. Tolles Motiv ist die Burg Ramstein, vor allem Vormittags aus dem Tal, wenn sie schön in der Sonne steht.

Video zum Römerpfad:

Der LinkWandercheck der Landesschau Rheinland-Pfalz hat den Römerpfad besucht!

.

Übernachten

 

Der Parkplatz am Butzerbachtal ist außerhalb der Wandersaison ein ruhiger Übernachtungsplatz

a Nächster Stellplatz an der Mosel

Urlaub machen

 

aUrlaub in der Eifel

Diegos Empfehlung

Wenn dir diese Wanderung gefällt, empfehle ich dir besonders:

Die Teufelsschlucht

 

LinkDURCH DIE TEUFELSSCHLUCHT

Die beeindruckende Wanderung führt mich durch das Felsenland der Eifel, vorbei an den Irreler Wasserfällen und bergauf zum Naturdenkmal Teufelsschlucht.

Schwarzachklamm

LinkSCHWARZACHKLAMM IM NÜRNBERGER LAND

Unterwegs in der Schwarzachklamm im Nürnberger Land. Wunderschöne Herbstfarben, ein Bach, viele Felsen und ein wunderschöner Wanderweg mit vielen Besuchern.

Please follow and like us:

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das: