Top
Fotospot Schiessentümpel

Fotospot Schiessentümpel

Der Schiessentümpel – traumhafter Fotospot inmitten einer tollen Wander- und Urlaubsregion

Der Schiessentümpel

Der Schiessentümpel

Fotospot Schiessentümpel im Müllerthal

Bei den Urlaubs-Recherchen für meine Eifel-Woche bin ich auf ein Bild gestoßen, dass mein Fotografen-Herz höher schlagen lässt. Da ist ein kleiner Wasserfall aus drei „Strahlen“ zu sehen und oben darüber schwingt sich eine romantische Steinbrücke. Alles inmitten der Natur und schön grün. Da muss ich einfach hin.
Doch die Recherchen führen ins Nichts, in der Eifel scheint es diese Brücke nicht zu geben. Dennoch finde ich sie, die Brücke steht in der Luxemburger Schweiz, genauer im Müllerthal.

Anfahrt

Am einfachsten erreicht man das Müllerthal von Trier oder Bitburg. Ich verbinde die Tour mit einem Besuch in der LinkTeufelsschlucht und den Illiger Wasserfällen. Von hier sind es noch 20 Minuten bis ins Müllerthal, das sehr gut ausgeschildert ist.

Felsenland Luxemburger Schweiz

Felsenland Luxemburger Schweiz

Das Müllerthal

Die Luxemburger Schweiz und das Müllerthal sind Wandergebiete der Extraklasse. Wie in der Eifel ziehen sich hier Sandsteinfelsen in beeindruckenden Formationen durch das Land. Wunderschöne Täler, Wald, Wasser und Felsen – alles was Wanderer gerne haben. So gibt es mehrere Link„Muellerthal“-Trails, die sich durch das Land ziehen und Wanderer einladen. Ab sofort steht ein Urlaub in dieser Region weit oben auf meiner Liste.

Der Schiessentümpel

Als Schiessentümpel bezeichnet man die Stelle, an der sich die schwarze Enz in drei Strahlen in einen kleinen Tümpel stürzt. Diesen Namen trägt die Stelle seit dem 18. Jh. 1879 baute ein Steinmetz die kleine Brücke darüber. Inzwischen trägt die Brücke den gleichen Namen wie der Tümpel.
Wahrscheinlich bin ich der einzige Mensch, der diese Stelle nicht kannte, denn die Brücke ist absoluter Anziehungspunkt. Busladungen an Touristen werden hier ausgeworfen, Besucher aus aller Welt machen ein Foto. Im Sommer hast du keine ruhige Minute.

Blick auf den Schiessentümpel von oben

Blick auf den Schiessentümpel von oben

Fotospot Schiessentümpel

Ich stehe früh auf und stehe vor 8 am leeren Parkplatz. Von hier sind es nur wenige Minuten zum Schiessentümpel. Es führt sowohl ein Wanderweg im Hang als auch ein Weg an der Straße zum Tümpel. So weit zu romantisch, an der Brücke rauscht ordentlich Verkehr vorbei.
Die Brücke kann man von allen Seiten gut erreichen und fotografieren. Im Tümpel liegen Felsen, von der Straße kann man auf eine Plattform klettern (wirklich klettern!).

Ohne Stativ (das habe ich Dummel zu Hause liegen lassen) bin ich auf die Felsen angewiesen und finde hier mehrere schöne Blickwinkel. Ein Versuch ganz dicht über der Wasseroberfläche wäre noch schön gewesen, geht aber nur mit Stativ. Tatsächlich habe ich eine Stunde die Brücke für mich allein, bevor zwei Bauarbeiter ihr Vesper an der Brücke auspacken.

Fotospots entlang der schwarzen Enz

Fotospots entlang der schwarzen Enz

Fotografieren

Im Tal ist es relativ dunkel, die Sonne scheint erst mittags ins Tal hinab. Mir reicht der ND 64 mit einer Belichtungszeit von 25 Sekunden, um das Wasser weich und milchig werden zu lassen. Ich nutze das Weitwinkel und das Ultraweitwinkel in den verschiedensten Positionen. Als die ersten Besucher kommen, habe ich fast 200 Fotos geschossen und bin zufrieden.

Vom Schiessentümpel spaziere ich den Wanderweg im Hang weiter, bis ich den Campingplatz erreiche. Dort wechsle ich auf den Pfad nah am Bach und finde noch einige schöne Stellen zum Fotografieren. Dann drängt die Zeit, denn ich muss noch einige Kilometer mit dem Auto fahren. Schade, doch ich werde wieder kommen!

 

.

Diegos Empfehlung

Wenn dir diese Wanderung gefällt, empfehle ich dir besonders:

 

 

Katzenbachtal im Schurwald

Katzenbachtal Schurwald 

Das idyllische Katzenbachtal läd zu einer gemütlichen Wanderung ein, auf der man Wasserfälle, Seen, Ruhe und Erholung findet. Eine überraschend einsame Tour so nah an Stuttgart.

die Bode - Fotospaziergang im Harz

 

Das Bodetal mit der Teufelsbrücke

Das Bodetal ist die tiefste Schlucht Deutschlands außerhalb der Alpen, zwischen Hexentanzplatz und Roßtrappe schlängelt sich die Bode als fröhlich plätschernder Fluss ins Tal – genauso wie eine Unmenge an Touristen.

Please follow and like us:

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das: