Top
Für mich eine der schönsten Installationen

Der Christmas Garden Stuttgart in der Wilhelma

Ein Besuch im Christmas Garden Stuttgart führt mich zu farbenfrohen Lichtinstallationen, strahlenden Elefanten und einem kleinen Spaziergang durch die Wilhelma.

Christmas Garden Wilhelma

Licht, Farben, Dunkelheit – was kann sich ein begeisterter Hobbyfotograf mehr wünschen. Um genau das zu bekommen, besuchte ich den Christmas Garden in der Wilhelma Stuttgart.
Springbrunnen im Christmas Garden

Springbrunnen im Christmas Garden

Öffnungszeiten und Tickets

Der Christmas Garden 2019 findet zum zweiten Mal nach 2018 statt, wo bereits 120 000 Menschen die Lichtinstallationen besuchten. Geöffnet ist der Garten vom 14. November 2019 – 6. Dezember 2020 jeweils von 17.00 – 20.00 Uhr. Karten können über die aHomepage des Christmas Garden bestellt werden und kosten zwischen 14,50 € und 24,00 €. Auch an der Abendkasse kann man Karten kaufen, doch Vorsicht… Wir standen um 17.00 Uhr an der Kasse und bekamen nur noch Karten für 20.00 Uhr.

Der Spaziergang

Der Rundweg durch die aWilhelma ist etwa 2 Kilometer lang, führt einmal auf den Aussichtsgipfel, an zahlreichen Glühweinständen vorbei und wieder hinab zum Eingang. Ein barierefreier Weg ohne Treppen ist auch vorhanden. Die Wegführung ist strickt vorgegeben, alles ist überall abgesperrt oder es steht Sicherheitspersonal bereit. So kann man nur der Horde folgen und im Gänsemarsch durch die Wilhelma stiefeln. Doch die vielen Lichtinstallationen im Christmas Garden schaffen es, eine sehr ruhige und entspannte Stimmung zu verbreiten, so dass die vielen Besucher gar nicht auffallen.

Kritik

Die Giraffe und ihr Blaubaum

Die Giraffe und ihr Blaubaum

Viele Tiere sieht man nicht mehr, denn diese wurden wohlweislich weggesperrt. Dennoch frage ich mich unterwegs, ob es wirklich nötig ist, dass die Tiere jetzt auch noch in der Nacht Besuch bekommen. Ein Geier versuchte krampfhaft zu schlafen, was aber bei den 10000 Besuchern bestimmt nicht möglich war. Schade auch, dass es viele Besucher gibt, die sich nicht an das Verbot halten, mit Blitz zu fotografieren.

Lichtinstallationen

Es gibt auf dem Rundweg tatsächlich alle paar Meter etwas zu sehen und die Installationen wurden toll in die Landschaft eingebettet. Gerade die Gartenanlage zu Beginn und am Schluss mit Seerosenteich und Springbrunnen sind toll gelungen. Da und dort an der Grenze zu Kitsch, doch aushaltbar :-). Sehr froh bin ich, dass es nicht überall hektisch blinkt und die Installationen sehr ruhig gestaltet sind. Ein Blick in die Galerie bestätigt das sicher.

Fazit

Viel zu viele Besucher, nicht gerade günstig und dennoch sehenswert. Für Fotografen eine kleine Spielwiese mit vielen Möglichkeiten für tolle Fotos. Ob ich da jedes Jahr hin will, ist dagegen fraglich.

Fotografie

Fototipps:

  • Stativ mitbringen!
  • Lichtstarke Objektive einpacken
  • Selbstauslöser oder Fernbedienung nutzen
  • Blitz abschalten, der bringt eh nix!
Please follow and like us:

Rückmeldung? Idee? Wunsch? Schreib mir...

RSS
Follow by Email
YouTube
Instagram
%d Bloggern gefällt das: