Top
Schwarzachklamm

Unterwegs in der Schwarzachklamm im Nürnberger Land. Wunderschöne Herbstfarben, ein Bach, viele Felsen und ein wunderschöner Wanderweg mit vielen Besuchern.

Ein Fotospaziergang durch die Schwarzachklamm im Nürnberger Land!

Eigentlich war ich ja zum Geocaching im Nürnberger Land – gemeinsam mit Wondrfitz und Hardtweible mussten zwei Nachtcaches erobert werden.
Am letzten Tag wollten wir noch ein bisschen Natur genießen und da wir nur wenige Kilometer entfernt auf dem aWohnmobilstellplatz Feucht standen, gings für uns in die Schwarzachklamm.

Anfahrt

Startpunkt ist der große Wanderparkplatz an der a Waldschänke Brückkanal. Die Anfahrt ist etwas verworren, der Biergarten jedoch gut ausgeschrieben. Die Waldschänke läd mit einem großen Biergarten und einem leckeren Angebot fränkischer Speisen zum Verweilen ein. Trotz des guten Wetters war heute aber nicht geöffnet.

Der Brückkanal

Nicht nur für Naturliebhaber ist die Schwarzachklamm ein lohnenswertes Ziel sondern auch für Technikbegeisterte. Der Ludwig-Donau-Main-Kanal überquert hier die Schwarzach in einer 17,50m hohen Steinbrücke aus dem 19. Jahrhundert. Die Brücke gilt als das Meisterwerk des gesamten Kanals. Ein Blick von der Brücke ist genauso schön, wie ein kleiner Spaziergang entlang des Kanals.
Wanderung durch die Schwarzachklamm im Nürnberger Land

Wanderung durch die Schwarzachklamm im Nürnberger Land

Der Wanderweg durch die Schwarzachklamm

Vom Biergarten finden wir unschwer den Weg an die Schwarzach. Ein paar Stufen ins Tal und schon stehen wir an dem gemütlich dahinfließenden Bach. Obwohl es Sonntag in aller Frühe ist (10.30 Uhr 🙂 ) sind schon jede Menge Menschen unterwegs. Senioren auf Spaziergang, Familien auf Ausflug, deren Kinder die Felsen erobern wollen und die unvermeidlichen Hundespaziergänger, die ihre Hunde mal vorbildlich unter Kontrolle behalten und mal ungeachtet der vielen anderen Besucher gestört herumrennen lassen. Wirkliche Ruhe finden wir heute nicht im Tal.
Zu Beginn bin ich enttäuscht von dieser Klamm – wenig klammartig, kaum Stromschnellen, wenig Fotomotive. So spazieren wir eben gemütlich weiter und lösen nebenbei einen Multi und einen Earthcache. Je weiter wir kommen, desto beeindruckender wird die Landschaft und der Weg. Zahlreiche zerklüftete Buntsandsteinfelsen, kleinere und größere Höhlen, Stege und Brücken – alles was ich auf einem solchen Spaziergang erleben möchte. Natürlich haben wir auch unser Kind dabei, das die Felsen erobern möchte.
Nach ca. 1,5 km drehen wir wieder um, insgesamt ist die Klamm 2,2 km lang und endet mit dem Schwarzach-Durchbruch.
Wanderung durch die Schwarzachklamm im Nürnberger Land

Wanderung durch die Schwarzachklamm im Nürnberger Land

Fotografieren in der Schwarzachklamm

Ich warte etwas genervt bis eine Gruppe älterer Damen mit ihren Hunden weiterzogen ist und suche mir einen schönen Platz direkt am Wasser mit Blick auf den Fluss und den Herbstwald. Während Diego vergeblich versucht, den Bach komplett leerzutrinken, baue ich Stativ, Kamera auf und schraube den ND – Filter auf. Ein bisschen suche ich noch das Gefühl für diese Stelle, denn wirklich beeindruckend ist es nicht. Während ich noch hin und her spaziere, schaue, Blickwinkel durchspiele, arbeitet sich die Sonne über den Hang und plötzlich erstrahlt der Herbstwald im gedämpften Sonnenlicht. Die bunten Farben spiegeln sich im Wasser. Wurzeln und Bäume bekommen ein Eigenleben und der felsige Hintergrund bildet einen tollen Kontrast.
Schwierig ist für mich, einen Moment ohne die zahlreichen Spaziergänger zu erhaschen. Durch den ND-Filter verschwimmen zwar die Personen, doch da alle extrem langsam unterwegs sind, verschwinden sie nicht ganz.
So bleibt mir da und dort nichts anderes übrig, als die Bilder nachzuarbeiten.
Neben Aufnahmen des tollen Herbstwaldes und der Schwarzach gibt es viele Details zu entdecken – tolle Wurzeln, kleine Höhlen oder Zwerge im Wasser. Augen auf beim Spaziergang!
Baumwurzel in der Schwarzach im Nürnberger Land

Baumwurzel in der Schwarzach im Nürnberger Land

Fazit

Die kleine Schwarzachsklamm bietet einen schönen gemütlichen Spaziergang im wunderschöner Natur und auch zahlreiche Fotomotive. Ein Besuch im Herbst taucht alles in bunte Farben. Wer kann, sollte an einem Wochentag kommen, da es dann deutlich ruhiger ist. Wer den Trubel nicht meidet, kann den Tag mit vielen Gleichgesinnten und anschließend auch im Biergarten genießen.

Fotografie

Fototipps:

  • Nutzt die linke Bachseite, sie ist viel weniger begangen und ruhiger. Leider bietet sie auch nicht so viele schöne Stellen.
  • Ein Stativ und ein ND – Filter lässt das Wasser milchig verschwimmen. Außerdem verschwinden auch die zahlreichen Besucher von den Bildern.
  • Der Morgennebel bietet tolle Motive.
  • Die Sonne steigt erst mittags hoch genug, um die Herbstfarben richtig zum Strahlen zu bringen!

Mein TOP-Cache:

 

aSchwarz! Ach! – kleiner, einfacher Multi durch die Schlucht

aDie Schwarzachschlucht – Earthcache

Übernachten

 

aWohnmobilstellplatz Feucht – Nur wenige Minuten entfernt in ruhiger Lage am tollen Freibad und einer kleinen leckeren Weinstube! Empfehlung!

aÜbernachtungsmöglichkeiten auf Nürberger Land Urlaub

Urlaub machen

 

aNürnberg bietet zahllose Möglichkeiten

aZiele im Nürnberger Land

aEiner der schönsten Zoos, den ich kenne: Der Tiergarten Nürnberg

Follow me...

Entschleunigter Reisender, immer auf der Suche nach einem einsamen und wunderschönen Platz, gemeinsam unterwegs mit Hund Diego, Wohnmobil Günther und seinem Fotoapparat. Außerdem Geocaching-süchtig!

Was ist deine Meinung? Schreib einen Kommentar!

%d Bloggern gefällt das: